Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 05.03.2011

Bahnstreit noch komplizierter

Lokführer müssen mit allen Bahngesellschaften verhandeln. Mehr


FAHRZEUG-CHECK

Verträgt Ihr Auto E 10? 93 von 100 Autos, die auf deutschen Straßen fahren, schlucken die hierzulande verkaufte Variante von E 10 problemlos. Laut des Branchenverbandes der hiesigen Autobauer sind es bei den deutschen Modellen 99 von 100. Drei ... Mehr


HINTERGRUND

Vorsicht beim Tanken in Frankreich In Europa wird der Biosprit E 10 bisher nur in Deutschland und Frankreich angeboten. Doch E 10 ist nicht gleich E 10:"Der Kraftstoff hat im Nachbarland eine andere chemische Zusammensetzung als bei uns", ... Mehr

Freitag, 04.03.2011

Chinas neuer Fünf-Jahres-Plan

Großes Rad statt kleiner Schrauben

Chinas Regierung glaubt auch im neuen Fünf-Jahres-Plan an die schier grenzenlose Macht der Technik. Milliardenschwere Megaprojekte sollen die Umwelt und das Klima retten, die Versorgung mit Wasser und Energie sicherstellen. Mehr


Zeit des billigen Geldes endet

EZB

Zeit des billigen Geldes endet

Europas Notenbankchef überrascht die Märkte / Euro steigt auf höchsten Wert seit vier Monaten. Mehr


Arbeitsmarktstudie

Reguläre Jobs sind noch immer der Regelfall

Studie: Sie werden seltener. Mehr


Börsenexperte vor dem Richter

Börsenexperte vor dem Richter

Markus Frick: Bin selbst Opfer. Mehr


Die Lokführer streiken heute erneut

FRANKFURT (dpa). Die Lokführer bleiben hart. Nach der ersten Warnstreikwelle in der vergangenen Woche will die Lokführergewerkschaft GDL am heutigen Freitag erneut den Bahnverkehr lahmlegen. Geplant sind Arbeitsniederlegungen von 8.30 bis 11.30 ... Mehr


BILANZ

CONTINENTAL Der Autozulieferer schreibt nach massiven Einbrüchen in der Wirtschaftskrise wieder schwarze Zahlen. 2010 verdiente Conti unterm Strich 576 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um fast ein Drittel auf 26 Milliarden Euro. 2009 lag der ... Mehr

Donnerstag, 03.03.2011

Neue Warnstreiks der Lokführer am Freitag

Ausstand

Neue Warnstreiks der Lokführer am Freitag

Die Lokführer bleiben hart. Nach der ersten Warnstreikwelle in der vergangenen Woche will die GDL am Freitag erneut den Bahnverkehr lahmlegen. Erneut wird der Ausstand drei Stunden lang dauern. Mehr


E 10: Biosprit-Einführung wird vorerst gestoppt

Neues Benzin

E 10: Biosprit-Einführung wird vorerst gestoppt

Verunsicherte Autofahrer und Ladenhüter Biosprit: Nach den massiven Absatzproblemen mit dem neuen Benzin E10 wird die bundesweite Einführung vorläufig gestoppt. Auch weil es bei anderen Spritsorten zu Versorgungsengpässen kam. Mehr


Benzinwirtschaft: Würden E10 am liebsten zurückziehen

Biosprit

Benzinwirtschaft: Würden E10 am liebsten zurückziehen

Die massiven Absatzprobleme beim neuen Biosprit E10 rütteln eine ganze Branche auf – und die Autofahrer stehen weiter verunsichert vor den Zapfsäulen. Die Mineralölwirtschaft klagt, sie werde zum Verkauf eines Ladenhüters gezwungen. Mehr


Die Zeit teurer Warteschleifen am Telefon ist bald vorbei

Kommunikation

Die Zeit teurer Warteschleifen am Telefon ist bald vorbei

Das Bundeskabinett hat sich auf eine Novelle des Telekommunikationsgesetzes geeinigt. Darin sind viele Regeln enthalten, die Verbrauchern zugutekommen. Das Gesetz soll noch dieses Jahr in Kraft treten. Was verändert die Reform? Mehr


Zwischen Konfektion und Haute Couture

Genfer Automobilsalon

Zwischen Konfektion und Haute Couture

Der 81. Genfer Automobilsalon zeigt eine fast grenzenlos optimistische Branche. Mehr


Banken sollen nachzahlen

Die Bundesregierung präzisiert die Bankenabgabe. Mehr


Aufträge im Maschinenbau explodieren

Plus von 59 Prozent im Land. Mehr


Hedgefonds verdienen mehr als die Großbanken

LONDON/NEW YORK (dpa). Die Banken sind nicht länger die unangefochtenen Könige der Finanzwelt: Mit nur wenigen hundert Mitarbeitern erzielen die umstrittenen Hedgefonds gigantische Gewinne und lassen dabei die hunderttausende Menschen zählenden ... Mehr


Nobelpreisträger Yunus muss gehen

GENF/DHAKA (epd). Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus ist als Direktor der Mikokreditbank Grameen entlassen worden. Wie ein Grameen-Sprecher am Mittwoch in Dhaka mitteilte, hat die Zentralbank Bangladeschs Yunus abgesetzt. Bangladeschs ... Mehr


8,7 Millionen Euro für Daimler-Chef Zetsche

FRANKFURT (AFP). Daimler-Chef Dieter Zetsche hat wegen der guten Einnahmen des Autobauers im vergangenen Jahr eine Vergütung von 8,7 Millionen Euro eingestrichen. Das war doppelt so viel wie im Krisenjahr 2009, wie aus dem Geschäftsbericht ... Mehr


Fünf Millionen Euro für zehn Wochen Arbeit

MÜNCHEN (tmh). Die letzte Zeile der Vergütungsberechnung des Insolvenzverwalters der Münchner Modefirma Escada hat es in sich: "Gesamtbetrag brutto Euro 5.053.705,73" hat Rechtsanwalt Christian Gerloff ausgerechnet. Fast die gesamte Summe hat ... Mehr


BILANZEN

QUIRIN-BANK Das Kreditinstitut hat 2010 nach eigenen Angaben einen Jahresüberschuss in Höhe von einer halben Million Euro erwirtschaftet. Das waren 7,9 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Die Bank verdient ihr Geld mit Finanzberatung auf ... Mehr


AUCH DAS NOCH

Pute ohne Schwein Nach Kritik von Verbraucherschützern hat der Geflügelwursthersteller Gutfried Rezepturen verändert. Bei Puten-Mettwurst und Puten-Cervelatwurst werde nun auf die Beimischung von Schweinefleisch verzichtet. Schweinefleisch ... Mehr

Mittwoch, 02.03.2011

An Kapital mangelt es nicht

Deutsche Bank in der Region

An Kapital mangelt es nicht

Die Deutsche Bank blickt in Südbaden auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Um den Aufschwung zu finanzieren, stehe viel Kapital bereit, sagte Michael Kahrs, der für das Firmenkundengeschäft in der Region zuständig ist. Mehr


Wirtschaftsforscher: Kräftige Lohnforderungen sind sinnvoll

Tarifverhandlungen

Wirtschaftsforscher: Kräftige Lohnforderungen sind sinnvoll

Wirtschaftsforscher ermuntern die deutschen Arbeitnehmer und Gewerkschaften, mehr Lohn zu verlangen. Erhöhungen um drei Prozent pro Jahr würden die Wirtschaft nicht schädigen, sondern seien im Gegenteil sinnvoll. Mehr


Versicherungsprämien

Gleiche Tarife für Männer und Frauen

Der Europäische Gerichtshof rügt unterschiedliche Versicherungsprämien / Diese sind nur noch bis Ende 2012 zulässig. Mehr