Zur Navigation Zum Artikel

Dienstag, 18.01.2011

MAN fordert von Ex-Chef 237 Millionen Euro

MAN fordert von Ex-Chef 237 Millionen Euro

Folge des Korruptionsskandals. Mehr


Finanzminister haben keine Eile

EU uneins über Rettungsschirm. Mehr


ZUR PERSON

- Steve Jobs , Apple-Chef, muss wieder wegen Krankheit kürzertreten. Er nehme eine gesundheitsbedingte Auszeit, teilte Jobs am Montag mit. Er werde aber Apple-Chef bleiben und an wichtigen strategischen Entscheidungen beteiligt sein. Der ... Mehr

Montag, 17.01.2011

Schlaglochersteuer und Benzin vom Discounter?

Mobilität

Schlaglochersteuer und Benzin vom Discounter?

Der Winter hat die Kommunen so hart gebeutelt, die Autofahrer stöhnen wegen der Benzinpreise. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle hat neben einer Schlaglochsteuer vorgeschlagen, Discounter sollten Sprit verkaufen. Sinnvolle Ideen? Mehr


New York

Apple-Chef Steve Jobs fällt erneut wegen Krankheit aus

Apple-Chef Steve Jobs muss wieder wegen Krankheit kürzertreten. Der Verwaltungsrat habe ihm erlaubt, eine gesundheitsbedingte Auszeit zu nehmen, ließ Jobs am Montag mitteilen. Mehr


"Wir müssen abspecken"

"Wir müssen abspecken"

BZ-INTERVIEW mit dem Grünen Reinhard Loske zum Wirtschaftswachstum: "Wir brauchen eine Veränderung der Kultur und der Lebensstile". Mehr


Bahn soll umgebaut werden

Bahn soll umgebaut werden

Verkehrsminister will den Gewinn aus dem Netzbetrieb ausschließlich in Schienen stecken. Mehr


BP und Rosneft bohren gemeinsam

Ausbeutung des Polarmeers. Mehr


STICHWORT

Wie berechnet man das Bruttoinlandsprodukt (BIP)? Bei der Entstehungsrechnung ermitteln die Statistiker zuerst den Produktionswert. Er setzt sich vor allem aus den Umsätzen der Unternehmen zusammen, die in den Grenzen Deutschlands tätig sind. Er ... Mehr

Samstag, 15.01.2011

Teure Energie treibt die Preise

Preisentwicklung

Teure Energie treibt die Preise

Inflationsrate bei 1,1 Prozent. Mehr


Deutsche weiter Reiseweltmeister

Deutsche weiter Reiseweltmeister

60 Milliarden für den Urlaub. Mehr


"Wie bei Schlecker"

Kritik an Caritas und Diakonie. Mehr


Bestechung an der Wall Street?

NEW YORK (dpa). An der Wall Street bahnt sich der nächste Skandal an: Die US-Börsenaufsicht SEC geht laut Medienberichten dem Verdacht nach, dass Finanzfirmen die Bevollmächtigten von Staatsfonds bestochen haben, um mit ihnen ins Geschäft zu ... Mehr


USA rechnen mit höherem Wachstum

WASHINGTON (dpa). Nach langer Durststrecke erwarten die USA, dass dass die Konjunktur in diesem Jahr endlich in Fahrt kommt. Bis zu vier Prozent Wachstum sagt Zentralbankchef Ben Bernanke voraus. Allerdings gibt es auch bei den Preisen einen ... Mehr


Eckerle-Gruppe kauft zu

OTTERSWEIER (weg). Der Automobilzulieferer Eckerle in Ottersweier übernimmt von der schwäbischen Schunk-Gruppe eine Tochterfirma. Das teilte Eckerle am Freitag mit. Es geht um die Schunk-Modultechnik mit Sitz im hessischen Wettenberg. Dort ... Mehr


Fünfte Runde: Wer schafft die meisten Jobs?

BZ-Jobmotor

Fünfte Runde: Wer schafft die meisten Jobs?

Im rasanten Aufschwung nach dem Einbruch der Jahre 2008/2009 haben zahlreiche südbadische Unternehmen neue Arbeitsplätze geschaffen. Zum fünften Mal werden nun diese Firmen im Wettbewerb Jobmotor ausgezeichnet. Mehr


BILANZ

IKEA Die schwedische Möbelkette Ikea hat im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder einen Rekordgewinn eingefahren. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, stieg der Nettogewinn 2009/2010 (31. August) um 6,1 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro. ... Mehr

Freitag, 14.01.2011

Geldautomaten: Fremdgehen hat weiter seinen Preis

Gebühren

Geldautomaten: Fremdgehen hat weiter seinen Preis

Trotz der von nun an geltenden Neuregelung bleibt das Geldabheben an Automaten einer fremden Bank ein mitunter teures Unterfangen. Vor allem Sparkassen und Volksbanken langen weiter kräftig zu. Das zeigt eine BZ-Umfrage in Südbaden. Mehr


Mehr Kapital für die Commerzbank - Aktienkurs sinkt

Frankfurt

Mehr Kapital für die Commerzbank - Aktienkurs sinkt

Die teilverstaatlichte Commerzbank hat 2010 einen Gewinn von deutlich mehr als einer Milliarde Euro verbucht. Sie besorgt sich aber trotzdem frisches Geld, um für die steigenden Kapitalanforderungen gewappnet zu sein. Mehr


Strompreise

Freispruch für Stromkonzerne mangels Beweis

Das Bundeskartellamt kann den Stromkonzernen keine Manipulation der Preise nachweisen. Mehr


Leitzinsen

Trichet warnt vor Inflation

Noch bleiben Leitzinsen niedrig. Mehr


Röttgen kämpft für Ökostrom

Umweltminister gegen EU-Plan. Mehr

Donnerstag, 13.01.2011

Strompreise: Kartellamt kann keine Absprachen nachweisen

Untersuchungsergebnis

Strompreise: Kartellamt kann keine Absprachen nachweisen

Freispruch aus Mangel an Beweisen: Das Bundeskartellamt hat den vier großen deutschen Stromkonzernen keine systematische Manipulation der Strompreise nachweisen können. Mehr


Sind Agrarfabriken nötig?

Fragen & Antworten

Sind Agrarfabriken nötig?

Der Skandal um das giftige Dioxin in Hühnereiern und Schweinefleisch hat die Debatte über die Agrarfabriken neu entfacht. 300 Wissenschaftler fordern den Ausstieg aus der Massentierhaltung. Mehr


Ein Land mitten im Teufelskreis

EU-Rettungsschirm

Ein Land mitten im Teufelskreis

Folgt Portugal dem Beispiel Irlands und flüchtet sich schon bald unter den EU-Rettungsschirm? Dies ist die Frage, welche die Handelnden an den Finanzmärkten und die Politiker in Europa beschäftigt. Fragen und Antworten zur Eurokrise. Mehr