An drei Baustellen wird gleichzeitig gebuddelt

Roland Vitt

Von Roland Vitt

Di, 21. August 2018

Sasbach

Arbeiten für Trinkwasserleitung zwischen Sasbach und Wyhl.

WYHL/SASBACH. Die Bauarbeiten zum Neubau der Trinkwasserverbindungsleitung zwischen den Tiefbrunnen Sasbach und Wyhl haben am Montag begonnen. Landwirte können auf den Wirtschaftswegen fahren, müssen aber die Beschilderung beachten. Für Radler sind Umleitungen ausgeschildert.

Der Plan sieht vor, dass im Bereich der Tiefbrunnen Sasbach und Wyhl mit dem Humusabtrag der Trasse auf den landwirtschaftlichen Grundstücken bis jeweils zum Gewerbegebiet und Industriegebiet begonnen wird. Für Landwirte, Radler und Spaziergänger ist dabei erhöhte Vorsicht geboten. Drei Baustellen sind eingerichtet, an denen gleichzeitig gebuddelt wird. Begonnen haben die Arbeiten am Tiefbrunnen Wyhl und am Tiefbrunnen in Sasbach. Danach ist das Gewerbe- und Industriegebiet Wyhl mit Limberg-, der Hohrain- und der Tullastraße bis zur L104 an der Reihe.

Wie Bauleiter Frédéric Saettel mitteilte, soll am Montag, 27. August, die Durchpressung der Leitung im Bereich der Sasbacherstraße L 104 bei der Zufahrt ins Gewerbe- und Industriegebiet erfolgen. Die Gemeindeverwaltung macht darauf aufmerksam, dass es während der Bauzeit zu nicht unerheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und Sperrungen von landwirtschaftlichen Wegen kommen kann – und bittet Grundstückseigentümer, Landwirte und andere Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Wenn die Arbeiten nach Plan verlaufen, soll die komplette Baumaßnahme bis Anfang Dezember 2018 abgeschlossen sein.