Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. März 2012

Förderverein ist fertig geschmiedet

Förderverein Alte Schmiede in Mambach gegründet / Ziel: Sanierung des historischen Gebäudes.

  1. Der Mambacher Schmiede-Vorstand (von links): Vorsitzender Rainer Sobiera, 2. Vorsitzender Georg Staudenmayer, Kassierer Klaus Wetzel - stehend rechts Versammlungsleiter Klaus Ruf Foto: heiner fabry

ZELL-MAMBACH (bry). In einem romantischen Ambiente bei Kerzenschein wurde in der Alten Schmiede in Mambach am Dienstag der Förderverein offiziell gegründet. Jetzt hoffen die Mitglieder auf eine baldige Bewilligung ihres Förderantrages zur Sanierung der Schmiede. Versammlungsleiter Klaus Ruf hatte keine Mühe. Souverän leitete er die Gründungsversammlung und konnte nach einer knappen Stunde melden: Satzung verabschiedet und Vorstand gewählt. Jetzt kann es an die Arbeit gehen. Nachdem die Satzung verlesen worden war, wurde sie von den etwa 30 Anwesenden einstimmig beschlossen. Die Wahl des Vorstands verlief ebenso zügig. Zum 1. Vorsitzenden bestimmte die Versammlung Rainer Sobiera, zu seinem Stellvertreter den Eigentümer des Anwesens Georg Staudenmayer. Zum Kassierer wurde Ortsvorsteher Klaus Wetzel gewählt, zur Schriftführerin Annette Kiefer. Weiter wählte die Versammlung mit Kevin Walz, Werner Radfelder, Gottfried Maier und Christian Schelb vier Beisitzer und bestimmte Dieter Rümmele und Sarah Kostemaj zu Kassenprüfern. Bei den Regeln zur Mitgliedschaft und der Höhe der Mitgliedsbeiträge wurden in der Versammlung Meinungen ausgetauscht. Schließlich einigte sich die Versammlung auf einen Einzelbeitrag von 12 Euro jährlich sowie einen Familienbeitrag von 20 Euro. Beide Beträge können natürlich nach oben frei gestaltet werden. Bei den Familienbeiträge legte die Versammlung Wert darauf, dass es sich um Familien mit zwei Elternteilen handele und dass alle Kinder in die Mitgliedschaft eingeschlossen sind. Bei Alleinerziehenden mit Kindern wird der Familienbeitrag analog zum Einzelbeitrag auf 12 Euro festgesetzt. Weiter bestimmte die Versammlung, dass Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nur innerhalb einer Familienmitgliedschaft beitreten können. Georg Staudenmayer informierte zum Abschluss der Versammlung, dass seit zwei Jahren Gespräche mit LEADER und der Stadt über Zuschüsse zu den Sanierungskosten gesprochen werde. Am 4. April ist ein Gespräch im Regierungspräsidium Freiburg geplant, bei dem über mögliche Zuschüsse gesprochen werden soll. Zwischen der Stadt, den Eigentümern und dem Förderverein wird ein Vertrag geschlossen, informierte Georg Staudenmayer weiter, nach dem die Alte Schmiede für 15 Jahre dem Förderverein für Vorführungen und Ausstellungen zur Verfügung steht. Dieser Vertrag kann verlängert werden, wenn nach Ablauf der 15 Jahre im Dorf weiter Interesse am Erhalt der Alten Schmiede besteht. Ortsvorsteher Klaus Wetzel dankte den Anwesenden für ihre aktiveTeilnahme. "Ich freue mich, dass das Projekt jetzt richtig zum Laufen kommt", erklärte er.

Werbung

Autor: bry