Frisches Geld für die alte Schmiede

Edgar Steinfelder

Von Edgar Steinfelder

Do, 21. Juli 2016

Zell im Wiesental

Bürgerstiftung Mittleres Wiesental gratuliert dem Verein Alte Schmiede Mambach und spendet 2500 Euro für das Denkmal.

ZELL-MAMBACH. Die Bürgerstiftung Mittleres Wiesental fördert nicht nach dem Gießkannenprinzip, sondern ausgewählte Projekte. So hatte der Stiftungsrat entschieden, dem Verein Alte Schmiede Mambach zur Erhaltung und Pflege dieses historischen Denkmals eine Spende von 2500 Euro zukommen zu lassen.

Am Montagnachmittag waren die Stiftungsratsmitglieder Georg Ückert und Clemens Theilacker sowie der Zeller Bürgermeister Rudolf Rümmele in Mambach vor Ort, um den Spendenscheck zu übergeben. Schon beim Betreten der Schmiedewerkstatt waren die Männer vom hervorragenden Zustand der Esse und der Werkstatteinrichtung mit den vielen Werkzeugen und Utensilien angetan und zollten den Mitgliedern des Vereins Alte Schmiede Mambach höchstes Lob für ihre Arbeit und das große Engagement bei der Instandsetzung dieses Kleinods.

Bei einem Rundgang durch die Schmiede und die Lagerräume sowie den Tagungsraum im oberen Teil erklärten der Vereinsvorsitzende Rainer Sobiera und sein Vorstandsteam, mit wie viel Herzblut und riesigem Einsatz die zahlreichen Helfer die Alte Schmiede saniert und renoviert und zu dem heutigen Schmuckstück gemacht haben. Schließlich seien da 8000 Arbeitsstunden zusammengekommen. Stolz sei man, dass man nun dieses historische Denkmal des Schmiedehandwerks in Mambach habe. Dies sei auch dem Besitzerehepaar Staudenmayer zu verdanken, das das Areal erworben und die Schmiede dem Verein zur Erhaltung und Denkmalpflege überlassen habe.

Info: Am Sonntag, 24. Juli ist die Schmiede von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Am 27. Juli und am 24. August findet jeweils von 19 bis 21 Uhr ein Ambosstreffen für Vereinsmitglieder und interessierte Gäste statt. Am Tag des offenen Denkmals am 11. September ist die Schmiede von 11 bis 17 Uhr geöffnet.