Weniger Genehmigungen

Ausbau der Windenergie in Baden-Württemberg stockt

dpa

Von dpa

Mi, 23. Januar 2019 um 16:32 Uhr

Südwest

2018 sind in Baden-Württemberg deutlich weniger Windenergieanlagen gebaut worden als zuvor. Als Grund nennt Umweltminister Franz Untersteller das neue Ausschreibungssystem für die Förderung.

Der Ausbau der Windenergie im Südwesten hat 2018 deutlich an Schwung verloren. Nach 123 Anlagen im Jahr 2017 seien im vergangenen Jahr nur 35 Windenergieanlagen in Baden-Württemberg gebaut worden, teilte Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) am Mittwoch in Stuttgart mit. "Das war das erwartet schwierige Jahr." Als Grund nannte er die Umstellung der Förderung auf ein Ausschreibungssystem ohne Ausbauquote für den Süden Deutschlands. 2018 seien nur noch für 27 Anlagen Genehmigungen erteilt worden.

Im Norden weht im Durchschnitt stärkerer Wind

Ende 2018 produzierten 720 Windräder in Baden-Württemberg Strom. Insgesamt seien 44 weitere Anlagen genehmigt und könnten gebaut werden. Damit könnte die installierte Leistung von mehr als 1500 Megawatt (MW) um weitere 155 MW steigen.

Alle Windräder im Südwesten zusammen produzieren bei günstigem Wind etwa so viel Strom wie der noch arbeitende Block 2 des Atomkraftwerks Philippsburg. "Die Windkraft ist eine Säule der Energiewende auch in Baden-Württemberg und damit ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz", wertete Untersteller die Zahlen. Er forderte, den Süden gegenüber dem Norden - wo im Durchschnitt stärkerer Wind weht - im Wettbewerb um neue Windkraftprojekte nicht zu benachteiligen.