Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. Juni 2012 00:02 Uhr

Raja Pervez Ashraf

Pakistan hat einen neuen Premier

Nach Tagen des politischen Tumults hat Pakistan wieder einen neuen Regierungschef: Das Parlament in Islamabad wählte Raja Pervez Ashraf zum Ministerpräsidenten.

  1. Raja Pervez Ashraf ist neuer Premier von Pakistan. Foto: dpa

Der 61-Jährige wurde in letzter Minute als Ersatzkandidat für Textilminister Makhdoom Shahabuddin nominiert, dessen Kandidatur wegen eines Haftbefehls gegen ihn zurückgezogen werden musste. Am Dienstag hatte das Oberste Gericht Premierminister Yusuf Raza Gilani überraschend seines Amtes enthoben und so die Regierung zu Fall gebracht. Die regierende Pakistanische Volkspartei (PPP) musste daraufhin einen neuen Premierminister suchen.

Ashraf diente unter anderem als Wasser- und Stromminister im Kabinett des entlassenen Premiers Gilani. Wie lange sich der altgediente PPP-Politiker im Amt halten kann, ist ungewiss. Denn die Justiz ermittelt auch gegen ihn. Das Oberste Gericht wirft dem Politiker vor, Bestechungsgelder für die Vermietung von Stromwerken kassiert und damit Immobilien in London gekauft zu haben. Der Skandal hat Raja Ashraf in Pakistan den Spitznamen "Raja Rental" eingetragen. Der Politiker aus der Sindh-Provinz musste wegen der Korruptionsvorwürfe bereits sein Ministeramt räumen.

Werbung

Autor: epd