Brennendes Getreidefeld

Deutsche und Schweizer Polizei haben mutmaßlichen Brandstifter festgenommen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 11. Juli 2018 um 15:21 Uhr

Weil am Rhein

Beispielhafte Zusammenarbeit: Kantonspolizei Basel-Stadt, dem Polizeirevier Weil am Rhein und Passanten haben einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.

Kurz vor 19 Uhr teilten Passanten der Weiler Polizei mit, dass in Weil-Otterbach ein Mann ein Stoppelfeld in Brand gesetzt habe und danach geflüchtet sei. Als Polizei und Feuerwehr am Brandort in der Nähe der Nonnenholzstraße ankamen, brannte es dort auf einer Fläche von etwa zehn Quadratmetern.

Schnell gelöscht

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Zeugen beschrieben die Fluchtrichtung des mutmaßlichen Brandstifters, der auf Schweizer Hoheitsgebiet führte. Die Weiler Streife verfolgte den Verdächtigen und bekam ihn auch zu Gesicht. Daraufhin behielten ihn die Beamten im Auge, bis Kollegen der Kantonspolizei Basel-Stadt eintrafen und ihn festnahmen. Gegen den 33-jährigen Mann wird nun wegen Brandstiftung ermittelt.

Mehr zum Thema: