Tibet in den Vogesen

Andrea Schiffner

Von Andrea Schiffner

Mo, 01. Oktober 2018

Elsass

Hoch oben in den Vogesen, dort, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, trafen sich vor ein paar Jahren zwei Freunde. Einer der beiden lebt in Le Haut-du-Tot, der andere, ein ist international bekannter Fotograf besuchte ihn. Gemeinsam überlegten sie, wie sie die Natur der Vogesen mit dessen Fotos verbinden könnten. Die Idee einer Freiluft-Fotoausstellung war geboren. Das non-profit Konzept ging auf: seit Jahren strömen Naturbegeisterte in die Vogesen hinauf, um die großformatigen Fotografien zu bewundern. Die diesjährige Themenausstellung heißt "Tibet: vom Dach der Vogesen zum Dach der Welt". Kann das funktionieren Tibet und Vogesen miteinander zu verbinden? Es kann. Verschiedene Fotografen stellen ihre Werke auf einem drei Kilometer langen Spazierweg durch Wald und Feld aus. Exzellente Tierfotografien und Bilder aus Tibet sind perfekt in der Umgebung platziert und fügen sich harmonisch zu einem großen Ganzen zusammen. Zugegeben, die Anfahrt dort hin ist lange, aber er lohnt sich, Bild für Bild.



Freiluftfotoausstellung, noch bis Mitte November, Le Haut-du-Tot (bei Gerardmer), http://www.2018sentiersdelaphoto.fr