Freiburg

Land gibt 7 Millionen für Flüchtlingsaufnahmestelle frei

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 20. März 2017 um 10:57 Uhr

Freiburg

Baubeginn im März: Das Stuttgarter Finanzministerium hat die Baufreigabe für die Einrichtung der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge (LEA) im Freiburger Stadtteil Haslach erteilt.

Das hat Ministerin Edith Sitzmann bekanntgegeben. Zunächst sollen in den bestehenden Gebäuden auf dem 4,5 Hektar großen "Campus Freiburg der Hochschule für Polizei" der Brandschutz und weitere Anforderungen an die Unterbringung umgesetzt werden. Baubeginn soll noch im März sein.

Auch Polizeiposten vorgesehen

Außerdem will das Land die Voraussetzungen schaffen für weitere Funktionen wie Registrierung und ärztliche Untersuchung. Neu ist, dass auch ein Polizeiposten vorgesehen ist. Ursprünglich sollte die LEA im vergangenen September bezugsfertig sein. Wegen des Rückgangs der Flüchtlingszahlen musste die Landesregierung ihr Konzept anpassen. In der einstigen Polizei-Akademie sind nun 750 Plätze vorgesehen, die zur Not verdoppelt werden können. Die Gesamtkosten für Umbau und Sanierung werden auf 23,5 Millionen Euro geschätzt. Ende des Jahres sollen Teile der LEA in Betrieb gehen.

Mehr zum Thema: