Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

08. September 2009 11:02 Uhr

Überfall auf Bäckerei vereitelt

Volltreffer: Bäcker Lienhart streckt Räuber nieder

Der Überfall auf die Bäckerei Lienhart am Schwabentorring endete am Dienstagmorgen mit dem K.O. des Räubers: Der 30-jährige Täter wurde von Bäckermeister Christian Lienhart mit einem gut gezielten Faustschlag außer Gefecht gesetzt.

Gegen 7.30 Uhr hatte der Räuber alleine die Bäckerei betreten. Verkäuferin Ramona Huber dachte, es handle sich um einen Kunden. Plötzlich ging der Mann hinter den Tresen und würgt e die Verkäuferin von hinten. Dabei versuchte der Täter auch Geld aus der Kasse zu nehmen.

Ramona Huber schrie laut um Hilfe – sofort stürzen Bäckermeister Christian Lienhart (31) und zwei weitere Mitarbeiter in den Verkaufsraum. Der Chef war der erste, der dort ankam und fackelte nicht lange: Schon mit dem ersten Schlag landete er einen Volltreffer – der Räuber ging zu Boden. Lienhart hielt ihn fest, bis die von seinen Kollegen alarmierte Polizei am Ort des Geschehens eintraf.

Der Täter musste im Krankenhaus behandelt werden. Er wird wohl ein Veilchen davontragen, es besteht auch Verdacht auf einen Jochbeinbruch. Der 30-Jährige ist bei der Polizei kein Unbekannter. Wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen den Mann, der zur Tatzeit mit über zwei Promille alkoholisiert war, bereits mehrfach ermittelt. Nunmehr führt die Kripo Freiburg gegen ihn wegen versuchten Raubes ein weiteres Ermittlungsverfahren.

Werbung


Autor: Joachim Röderer