Gutedel & Co.

Lörracher Weindorf wartet mit dem bewährten Angebot auf

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Di, 12. Juni 2018 um 00:02 Uhr

Gastronomie

Das Lörracher Weindorf findet von Mittwoch bis Samstag, 20. bis 23. Juni, statt. Hundert Weine und Sekte aus dem Markgräflerland werden angeboten.

Das Weindorf findet wieder in bewährter Weise statt. Hundert Weine und Sekte aus dem Markgräflerland werden von Mittwoch bis Samstag, 20. bis 23. Juni, angeboten. Zur Eröffnung der 31. Ausgabe des Festes am Mittwoch, 18 Uhr, kommt die Badische Weinprinzessin Hannah Herrmann aus Müllheim.

Wie Thomas Wagner, der Geschäftsführer der AG Weindorf, berichtet, werde man in den Hütten auf dem Alten Marktplatz bei den Weißweinen überwiegend den jungen und frischen Jahrgang 2017 finden. Beim Gutedel-Cup prämierte Weine seien darunter, denn den Gutedel könne man als im Markgräflerland angebaute Hauptsorte nicht aus dem Weindorf wegdenken.

Bei den Rotweinen, der immer etwas hinterherhinke, dominieren die Jahrgänge 2016 und 2017. Auch trockene Weine werden aus der 0,7-Liter-Flasche angeboten. Spezialitäten wie im Barrique ausgebaute Rotweine oder im Champagner-Verfahren hergestellte Winzersekte zeugten von der großen Vielfalt der Markgräfler Weine. Viele davon seien ausgezeichnet.

Eine bedeutende Plattform für die Winzer

Dass der Teilnehmerkreis der "größten Markgräfler Weinprobe" mit acht Weinanbietern und drei Gastronomen seit Jahren unverändert bleibt, bestätige den hohen Stellenwert der Veranstaltung für die Direktvermarktung. Bei den Winzern gelte sie aufgrund der langen Tradition als bedeutende Plattform für die Präsentation ihrer Weine und mit bestehenden und potenziell neuen Kunden in Kontakt zu treten.

"Alle betrachten Lörrach als gutes Pflaster dafür. Wir beobachten, dass das Publikum bunt gemischt ist aus Alt und Jung. Das Klischee, nur Alte tränken Wein vor dem Kamin, wird hier Lügen gestraft", stellt Wagner fest. Der Wein-Probierpass biete außerdem die ideale Möglichkeit für eine Weinprobe.

Die Partnerschaft mit Energiedienst wird mit den unterhaltsamen Grillshows am Samstag fortgeführt. Wie Selina Harde erläutert, lautet das Motto diesmal "Buntes Brutzeln mit Naturenergie". Den Auftakt macht am Samstag, 14.30 Uhr, Thomas Bossert: Er bereitet den Glashaus-Burger zu. Auch für Vegetarier gibt es was zum probieren – zum einen beim Neuling "Grill-on-Fire" als auch von der Creperie.
Termin

Weindorf, Eröffnung Mittwoch, 20. Juni, 18 Uhr, 17 bis 23 Uhr Festbetrieb; 21. und 22. Juni, jeweils von 17 bis 24 Uhr (Donnerstag mit Stadtlauf): Samstag, 10 bis 24 Uhr, 10.30 bis 13 Uhr Sektfrühstück mit Jazz, 14.30 bis 18.30 Uhr Naturenergie-Grillshows.