Messer & Gabel

Neu in Freiburg: Afghanische Küche im "Magellan" in Betzenhausen

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Di, 12. Juli 2016

Gastronomie

Kulinarische Brücke in den Orient: Die Familie Nazari hat das Restaurant "Magellan" in Freiburg-Betzenhausen eröffnet – auch um den Freiburgern die Küche ihrer Heimat Afghanistan nahezubringen. Das Lokal präsentiert sich stylisch und modern.

"Wir wollen Tradition mit Weltoffenheit verbinden", erklärt Familienvater Jamal Naser Nazari – daher auch der Name des Lokals, der sich auf den Weltumsegler Ferdinand Magellan bezieht. Nazari selbst kam bereits 1980 aus Afghanistan nach Freiburg, als dort die Sowjetunion einmarschiert war. Er engagiert sich ehrenamtlich in der Deutsch-Afghanischen Initiative Freiburg und treibt soziale Projekte in seinem Herkunftsland voran.

Das Interieur des Restaurants, das direkt an der Tramlinie 1 liegt und über 75 Sitzplätze im Innenbereich sowie weitere 70 Plätze auf der Terrasse verfügt, kombiniert modernes Design mit Dekorelementen des Morgenlands. Vier Monate lang wurde umgebaut – zuvor war dort das Thairestaurant Bat Dat daheim. Ins Auge sticht im Magellan insbesondere die prunkvolle Tapete mit großen, golden schimmernden Pflanzenornamenten.

Die Speisekarte bietet typisch afghanische Kost, darunter das Nationalgericht Kabuli Palau: gedämpfter Basmatireis mit Rosinen, Mandeln und Karotten zu geschmortem Lammfleisch in Tomaten-Zwiebelsoße und gebratenen Auberginen (16,40 Euro). Vielfältig ist das Angebot an handgemachten gefüllten Teigtaschen, quasi die afghanische Antwort auf Maultaschen, je nach Machart Bolani, Aschak oder Mantu genannt. Beim Testbesuch war die Aschak-Variante (mit Lauchfüllung und Hackfleisch- und Kräuterquarksoße) samt Beilagensalat zu 13,40 Euro ebenso wohlschmeckend wie die Mantu-Version (Hack-Zwiebelfüllung mit Kräuterquark- und Tomatensoße plus geschälten Minikichererbsen) zu 14,60 Euro. Sehr empfehlenswert ist das Dessert Schir Berendj, Milchreis mit Rosenwasser, Kardamom und Mango-Püree (4,90 Euro). Ein 0,5-Liter-Hefeweizen kostet 3,90 Euro. Die wechselnden Mittagstische schlagen mit 7,20 (vegetarisch) oder 8,20 Euro zu Buche.Fazit : Wer afghanische Spezialitäten in gastfreundlicher Atmosphäre kennenlernen will, ist im Magellan richtig.

Adresse: Magellan, Sundgauallee 110,
Betzenhausen, Tel.  0761/ 89 733 910,
http://www.magellan-freiburg.de

Öffnungszeiten: Täglich von 11.30 bis 23.30 Uhr.


Alle Gastrotests dieser BZ-Serie auf http://mehr.bz/messerundgabel