Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. Juni 2012

Unterm Strich

Gottschalk & Bohlen bei RTL: Auf in den Kampf

Thomas Gottschalk geht zu Dieter Bohlen in die "Supertalent"-Jury

"Wichtig ist: Bohlen knacken!" So lautete mal Thomas Gottschalks Schlachtruf vor einer Ausgabe von "Wetten, dass..?". Es war ein Zweikampf um die beste Quote im deutschen Fernsehen. Der ZDF-Mann Gottschalk war nicht mehr unangefochtener Spitzenreiter, der RTL-Rivale Dieter Bohlen drohte ihn zu überholen mit "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent". Gottschalk schimpfte über die Casting-Shows: "Wenn sich einer in die Hose pinkelt und acht Millionen gucken zu, dann hoffen die, dass es vielleicht zehn Millionen werden, wenn hinten auch noch was drin ist."

Doch was interessiert Gottschalk heute sein Geschwätz von gestern? Nichts mehr. Er ist Bohlen nicht mehr böse. Er wird sich sogar künftig eine Sendung mit ihm teilen: RTL hat Gottschalk für die Jury von "Das Supertalent" engagiert. Ab dem Herbst werden Thommy und Dieter zusammen die mehr oder minder begabten Punk-Pianisten und Amy-Winehouse-Imitatorinnen beurteilen, die da auftreten.

Nach seinem Abschied von "Wetten, dass..?" und nach dem Scheitern seines Vorabend-Talks in der ARD muss Gottschalk verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Platz auf dem Bildschirm gewesen sein. "Ich habe gemerkt, dass das Publikum mich auf der großen Showbühne sehen will – und genau die hat mir RTL angeboten", sagt er. Das Problem nur: Auf der Bühne sitzt schon ein Star. Ob Dieter Bohlen einen zweiten neben sich dulden kann, darf man bezweifeln. Und ob der nette Sonnyboy Gottschalk dem bösen Sprücheklopfer gewachsen ist. Hoffentlich hat er nicht irgendwann selbst die Hose voll. Vielleicht ist das aber auch die Idee von RTL: Dass die Zuschauer sich daran delektieren, wie Thommy und Dieter sich fetzen. Als Puffer soll übrigens – die bisherigen Jury-Damen scheiden aus – eine noch zu findende Frau zwischen ihnen sitzen. Vielleicht verbünden sich die beiden aber auch. Der Quotenkampf geht ja weiter: Parallel zur neuen "Supertalent"-Staffel tritt Markus Lanz als neuer Moderator von "Wetten, dass..?" an.

Werbung

Autor: tst