Buttkereit und Weber treten für die Liberalen an

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Mi, 17. Juni 2015

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Geschäftsführer des Internats Birklehof kandidiert im Landtagswahlkreis Freiburg-Ost / Eike Weber als Zweitbewerber.

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD (fri). Die FDP wird mit Jens-Arne Buttkereit aus Breitnau in den Wahlkampf im Landtagswahlkreis Freiburg-Ost ziehen. Der 46-Jährige Diplom-Kaufmann wurde bei der Nominierung im Freiburger Gasthaus Schiff einstimmig zum Wahlkreiskandidaten der Liberalen gewählt. Sein Ersatzkandidat ist Eicke Weber. Auf Buttkereit und Weber, die jeweils als alleinige Kandidaten angetreten waren, entfielen die Stimmen aller anwesenden 14 von insgesamt 122 stimmberechtigten Mitglieder aus dem Wahlkreisgebiet. Zu diesem zählen neben Osten Freiburgs auch der Schwarzwaldanteil des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald sowie angrenzende Gemeinden des Landkreises Waldshut. Der parteilose, 65-jährige Eicke Weber wurde am gleichen Abend auch von den acht anwesenden der insgesamt 74 Mitglieder des Wahlkreises Freiburg-West als dortiger Kandidat gewählt, zu dem auch einige Kreisgemeinden zählen.

Jens-Arne Buttkereit, der in Hinterzarten als Geschäftsführer der privaten Schule Birklehof arbeitet, will sich vor allem in der Bildungspolitik, aber auch für die Entwicklung der Infrastruktur im ländlichen Raum engagieren. Dazu will er auch seine Kompetenzen in Wirtschaft und Finanzen einbringen.

Der dreifache verheiratete Vater ist seit 1992 Mitglied der FDP, aus Überzeugung, wie er auf BZ-Anfrage sagte. Jeder sei seines Glückes Schmied, der Saat solle dafür Rahmenbedingungen setzen und für eine soziale Absicherung sorgen, ohne aber die Bürger in ihrer Freiheit zu bevormunden. Buttkereit spricht sich gegen eine Ausweitung und "überproportionale Förderung" von Gemeinschaftsschulen aus, denn da gehe auch zu Lasten der anderen Schulformen. Es gelte, auch ein weiterführendes schulisches Angebot im ländlichen Raum zu pflegen und dort allgemein die Infrastruktur zu stärken. Darum begrüße er auch den Bau des Parkhauses am Feldberg, "das unterscheidet mich vom grünen Abgeordneten Pix". Als Liberaler stehe er, auch im Unterschied zur Union, für eine echte Gleichberechtigung von gleichgeschlechtlichen Ehen und für die Legalisierung von Cannabis.

Buttkereit kam 2006 aus dem Frankfurter Raum in den Hochschwarzwald. Seit 2014 ist er Mitglied im Breitnauer Gemeinderat. Seine Kandidatenkollege Eicke Weber leitet das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme in Freiburg.