Das Gefühl, durch ein Kaffeesieb zu schauen

Eugen Landmann

Von Eugen Landmann (Schallstadt)

Mo, 27. August 2018

Leserbriefe Freiburg

Auch für mich ist das Überkleben der Fenster in den Straßenbahnen mit Lochfolie schon lange ein großes Ärgernis. Man hat das Gefühl, durch ein Kaffeesieb zu schauen.

Natürlich ist es so, dass die Plätze mit freier Sicht nach draußen als erstes belegt sind. Dass die Werbung viel Geld einbringt, ist sicherlich unbestritten.

Bleibt nur zu hoffen, dass nicht noch jemand auf die Idee kommt, Werbebänder quer im Inneren der Straßenbahn zu spannen, sodass die Fahrgäste gebückt gehen müssen. Fazit: Das Wohlergehen der Gäste zählt nicht, Hauptsache die Kasse stimmt!Eugen Landmann, Schallstadt