Leserbriefe

Hans Viardot

Von Hans Viardot (Tegernau)

Mi, 02. Januar 2019

Kleines Wiesental

WINDKRAFT
Gegner und Befürworter sollten miteinander im Gespräch bleiben
Zur Diskussion um das Thema Windkraft im Kleinen Wiesental
Das Kleine Wiesental, eines der schönsten Täler des Schwarzwaldes, wird seit Landrat Otto Leibles Zeiten auch liebevoll "die gute Stube des Landkreises" Lörrach genannt.

Die einmalige Landschaft, die weltoffenen Menschen und deren geschichtliche und kulturelle Vielfalt machten bisher die Einzigartigkeit und den Charme dieses Tales aus.

Nach zuletzt heftigen und so noch nie erlebten Diskussionen und Aktionen um Windkraftanlagen über dem Tal wurde ein böser Keil durch das Tal, durch Ortschaften und sogar durch einzelne Familien getrieben, der zunehmend zu Aggressionen, aber auch zu Frust, Rückzug und Sprachlosigkeit führt. Aber "Sprachlosigkeit heißt Stillstand" war die Weihnachtsbotschaft unseres Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Und "Die Fähigkeit zum Kompromiss ist die Stärke der Demokratie". Also, ihr Kleinwiesentäler, bleiben Sie im Gespräch und suchen Sie einen Kompromiss zwischen alternativer Energie und Natur, Kultur und Menschen. Gegenseitige Rücksichtnahme und die Frage, wie spätere Generationen, sprich unsere Kinder und Enkel, unser Tun und Handeln einmal bewerten werden, ist angesagt.

Hans Viardot, Tegernau