Leserbriefe

Jörg Martin

Von Jörg Martin (Murg)

Mo, 27. August 2018

Leserbriefe Waldshut

GESUNDHEITSCAMPUS
Beteiligungen würden Vertrauen stärken
Zum Bericht "Bürger könnten Anteile kaufen" (BZ vom 23. August).
Die Idee, dass Bürger sich am geplanten Gesundheitscampus in Bad Säckingen mit Anteilen finanziell beteiligen könnten, ist sehr gut. Auch der Förderverein selbst könnte sich an einer Campus-Gesellschaft beteiligen. Solche Beteiligungen würden die Akzeptanz in der Bevölkerung und das Vertrauen potenzieller Mieter/Ärzte in die Einrichtung stärken. Stadtrat und Bürgermeister in Bad Säckingen haben das in ihrer Macht Stehende dafür getan, den Gesundheitscampus auf den Weg zu bringen. Interessenten sind vorhanden und der Förderverein steht bereit, das Projekt konstruktiv zu begleiten. Der Landkreis ist jetzt aufgefordert, das Spitalgrundstück sehr schnell der Stadt Bad Säckingen zur Nutzung zu überlassen. Nur dann ist gewährleistet, dass alle Akteure am Ball bleiben und der Gesundheitscampus eine reale Chance hat. Es wäre fatal, wenn jetzt einmal mehr der Eindruck entstehen sollte: Die "Bremser" sitzen in Waldshut. Jörg Martin, Murg