Bad Säckingen

Der Fuchsladen bietet Genuss auf sieben Etagen

Hans Christof Wagner

Von Hans Christof Wagner

Mo, 10. September 2018 um 10:48 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Eine Mischung aus Delikatessengeschäft, Kochschule, Partyservice und Gastronomie-Betrieb light – das ist der Fuchsladen in Bad Säckingen. Die Gastgeber haben eine Nische gefunden.

Barbara Adler und Annemarie Schuldis bleiben nicht lange allein. Die Wirtin und ihre Stammkundin sitzen auf dem Bad Säckinger Münsterplatz vor ihrem Geschäft und die Passanten merken ihnen an: Das muss etwas Besonderes sein, dieser Fuchsladen, wie die da so entspannt sitzen … Barbara Adler ist tatsächlich sehr entspannt. Den Stress und die Hektik der Gastronomie hat sie hinter sich gelassen. 2002 beschloss sie gemeinsam mit ihrem Mann Michael, die Fuchshöhle, das hinter dem Fuchsladen liegende Restaurant, das 20 Jahre das ihre war, zu verpachten. Das Paar wollte in der Gastronomie bleiben, aber einen Gang runterschalten. So kam das Fuchsladen-Konzept zustande – eine Mischung aus Delikatessengeschäft, Kochschule, Partyservice und Gastronomie-Betrieb light. Mittags kocht Michael Adler ein Tagesgericht. Wer mitessen möchte, muss morgens bis spätestens 10 Uhr Bescheid geben. Am Abend verköstigt der Fuchsladen Gesellschaften mit bis zu zwölf Gästen, auf Vorbestellung. "Es ist ein verrücktes Konzept, aber es macht Spaß und es funktioniert", sagt Barbara Adler. Mittags nehmen meist schon die Stammgäste die wenigen Plätze ein. Aber für Einzelpersonen oder Pärchen ist fast immer noch Platz. "Und wenn es am Küchentisch ist", wie die Inhaberin sagt. Der befindet sich im ersten Stock, während die Gaststube noch eine Etage darüber liegt. "Ja, fit und mobil muss man hier sein", räumt Barbara Adler ein. Der Fuchsladen verteilt sich auf sieben Stockwerke, jedes nur wenige Meter breit und über steile Stiegen miteinander verbunden. Wobei man zwischen Fuchsladen und Wohnhaus nicht so ganz unterscheiden kann: Geschäftliches und Privates sind bei den Adlers verschmolzen. Ihre Gäste sitzen an der Tafel, an der die Familie auch sonst isst. Arbeiten und leben im einem mehr als 400 Jahre alten Haus, begleitet von den guten Geistern einer Familie, die schon Generationen zuvor am Münsterplatz wirtete: Die Fuchsladen-Inhaber haben ihre Nische gefunden – frei von den Herausforderungen des A-la-carte-Geschäfts und den Sorgen um die Findung guten Personals.Eben deshalb sind die Adlers so entspannt.
Fuchsladen, Münsterplatz 24, Bad Säckingen, Telefon 0 77 61/93 82 58, info@fuchsladen.de, http://www.fuchsladen.de