Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

03. November 2017 00:00 Uhr

Preisgekrönte Weine

Kaiserstühler Winzer schneiden beim Spätburgunder Cup gut ab

Die Sieger des vierten Spätburgunder Cups des Slow Food Conviviums Freiburg stehen fest. Die prämierten Weine werden auf der Genussmesse Plaza Culinaria vorgestellt.

  1. Beim Spätburgunder Cup schnitten Betriebe aus dem Kaiserstuhl gut ab. Foto: DPA

Bei der Verkostung von 38 Spätburgundern in drei Kategorien belegten die Weingüter Köbelin (Eichstetten), Fritz Waßmer (Schlatt), Heitlinger (Östringen-Tiefenbach), Gleichenstein (Oberrotweil), Kiefer (Eichstetten) und das Staatsweingut Freiburg die vorderen Plätze. Der Wettbewerb fand zum vierten Mal statt und wurde im Hotel-Restaurant "Winzerstube" in Ihringen ausgetragen. Die Organisation lag in den Händen des Ihringer Winzers Christian Lay, der Sprecher im Weinfachbeirat des Slow Food Conviviums Freiburg ist. Teilnehmen konnten Betriebe, die die Convivien Lörrach, Freiburg, Baden-Schwarzwald, Karlsruhe und Pforzheim unterstützen.

Verkostet wurden von der Jury 38 Weine der Jahrgänge 2014 und 2015 in den Kategorien "Spätburgunder, fruchtbetont ab 12,5 Volumenprozent Alkohol", "Spätburgunder, deutlich von Holzfass- und Barriqueausbau geprägt, ab 12,5 Volumenprozent Alkohol" sowie ältere Tropfen in der Kategorie "Raritäten".

Im Rahmen der Genussmesse Plaza Culinaria, die von Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. November, in den Freiburger Messehallen stattfindet, erhalten die Sieger auf der Aktionsbühne am Freitag, 10. November, 18 Uhr, Urkunden überreicht. Außerdem werden die Siegerweine sowie weitere Tropfen der Öffentlichkeit an der Vinothek von Slow Food Freiburg (Halle 2) vorgestellt.

Werbung

Die Ergebnisse

Kategorie 1: Spätburgunder, fruchtbetont, ab 12,5 Volumenprozent Alkohol:

1. Weingut Heitlinger, 2015er Pinot Noir Qualitätswein trocken

2. Weingut Freiherr von Gleichenstein, 2014er "aus dem Kessel"

3. Staatsweingut Freiburg, 2015er Freiburger Jesuitenschloss Qualitätswein trocken

Kategorie 2: Spätburgunder, deutlich von Holzfass- und Barriqueausbau geprägt, ab 12,5 Volumenprozent Alkohol:

1. Weingut Arndt Köbelin, 2015er Spätburgunder Reserve "Eichenlaub"

2. Weingut Kiefer, 2015er Spätburgunder "Tradition" Spätlese trocken

3. Weingut Fritz Waßmer, 2015er Spätburgunder Qualitätswein trocken

Kategorie 3: 2013er und ältere Spätburgunder, Raritäten, ab 12,5 Volumenprozent Alkohol:

1. Weingut Fritz Waßmer, 2012er Spätburgunder "M"

2. Weingut Freiherr von Gleichenstein, 2010er Baron Philipp

3. Weingut Heitlinger, 2012er Pinot Noir Königsbecher, Großes Gewächs.

Autor: Gerold Zink