Regierungsbildung

Eine Große Koalition brächte enorme Vorteile

Klaus-Dieter Nussbaum, Denzlingen

Von Klaus-Dieter Nussbaum & Denzlingen

Mo, 04. Dezember 2017

Leserbriefe

Zu: "SPD-Chef will mit der Union reden", Agenturbeitrag (Politik, 25. November):

Martin Schulz hatte sich mit 100 Prozent Unterstützung durch die Partei auf seinen Reisen durch die Republik für mehr Gerechtigkeit eingesetzt. Haben dies die Bürger missverstanden oder ist es nicht richtig rüber gekommen? Hat nicht die SPD bei über 100 Gesetzen des Bundes in den letzten vier Jahren intensiv mitgewirkt? Schon Kanzlerin Angela Merkel bemerkte, die SPD stelle ihre Erfolge nicht richtig dar, sie lobte sogar die Zusammenarbeit in der Großen Koalition, selbst noch in der letzten Bundestagsdebatte vor den Wahlen mit Blick auf Sigmar Gabriel. Haben wir nicht in ihm einen guten Außenminister und damit Nachfolger von Frank Walter Steinmeier?

Wenn die SPD ihre noch nicht verwirklichten Ziele wenigstens zu einem Teil in einer neuen Großen Koalition verwirklichen könnte, hätten die Bürger enorme Vorteile und mehr Gerechtigkeit.

Klaus-Dieter Nussbaum, Denzlingen