Malta holt sich Hilfe bei Mordermittlungen

dpa

Von dpa

Fr, 20. Oktober 2017

Ausland

BRÜSSEL (dpa). Malta holt sich bei den Ermittlungen im Mordfall der Journalistin Daphne Caruana Galizia Unterstützung bei anderen Staaten. Unter anderem seien niederländische Ermittlungsbehörden und das amerikanische FBI in die Ermittlungen eingebunden. "Ich glaube, es gibt über Europol auch von Scotland Yard Unterstützung", sagte der maltesische Premierminister Joseph Muscat am Donnerstag am Rande des EU-Gipfels in Brüssel. "Wir werden jeden Stein umdrehen." Zuletzt hatte Galizia zu den Panama Papers recherchiert, die Korruption in mehreren Ländern offenlegten, unter anderem über mutmaßliche Konten maltesischer Politiker in Steuerparadiesen. Am Montag wurde sie bei einem Anschlag mit einer Autobombe getötet.