Pakistan empört über Trumps Vorwürfe

dpa

Von dpa

Mi, 03. Januar 2018

Ausland

ISLAMABAD (dpa). Der gegen Pakistan gerichtete Tweet von US-Präsident Donald Trump hat die pakistanische Regierung schwer erbost. Schon wenige Stunden nach der Twitter-Botschaft hatte das Außenministerium am Montagabend den US-Botschafter einbestellt. Am Dienstagabend kamen in Islamabad dann Ministerpräsident Shahid Khaqan Abbasi, mehrere Minister, der Armeechef und der Geheimdienstchef zu einer mehrstündigen Dringlichkeitssitzung zusammen. Trump erneuerte derweil seinen den Vorwurf, Pakistan unterstütze Terroristen.