Zur Navigation Zum Artikel

Dienstag, 17.04.2018

Zwischen Nostalgie und Überlebenskampf

Zwischen Nostalgie und Überlebenskampf

Kubaner ignorieren den historischen Wechsel an der Staatsspitze – sie ärgern sich vielmehr über Reformstau und politische Flügelkämpfe, die das Land lähmen. Mehr


Erst schießen, dann reden

Erst schießen, dann reden

Nach dem Militärschlag der USA und ihrer Verbündeten in Syrien starten die Europäer neue diplomatische Initiativen. Mehr


Paris plant Syrien-Konferenz

Frankreich will alle wichtigen Einflussmächte an einen Tisch holen / EU unterstützt Initiative. Mehr


Cheddar Man, der dunkelhäutige Ur-Brite

Cheddar Man, der dunkelhäutige Ur-Brite

Was ein 10 000 Jahre altes Skelett über die Vorfahren der heutigen Bewohner des Vereinigten Königreichs verrät und wie es die Einwanderungsdebatte durcheinanderwirbelt. Mehr


Was wirklich in Duma geschah, soll die OPCW klären

Nachdem Russland eine UN-Untersuchung des mutmaßlichen Giftgaseinsatzes verhindert hat, sind die Experten aus Den Haag in Syrien. Mehr


"Bösartige" Cyber-Attacke?

USA und Großbritannien werfen Russland Hackerangriff vor. Mehr


Türkei klagt US-Pastor an

Türkei klagt US-Pastor an

Erdogan bot Tausch gegen Gülen. Mehr


Saharastaub in Griechenland

34 Grad und 100 Meter Sicht. Mehr


EU beantragt wegen US-Zöllen WTO-Verfahren

GENF/BRÜSSEL (dpa). Im Streit um die US-Zölle auf Stahl- und Aluminiumprodukte hat die EU die Welthandelsorganisation eingeschaltet. In einem am Montag von der WTO veröffentlichten Dokument beschwert sich die EU offiziell über die US-Maßnahme ... Mehr

Montag, 16.04.2018

CDU zeigt Macron die kalte Schulter

EU-Reform

CDU zeigt Macron die kalte Schulter

Am Dienstag erläutert Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron dem Europaparlament seine Ideen, am Donnerstag ist er in Berlin. Doch in der Union gibt es Widerstand gegen Macrons EU-Pläne. Mehr


Macron sieht sich als Vermittler, May warnt

Militäranschlag gegen Syrien

Macron sieht sich als Vermittler, May warnt

Frankreich und Großbritannien schlagen unterschiedliche Töne nach dem Militäranschlag gegen Syrien an. Mehr


Assad gibt sich unbeugsam, Putin schimpft

Militärschlag in Syrien

Assad gibt sich unbeugsam, Putin schimpft

In Syrien jubeln Regimeanhänger nach den Angriffen dem Diktator zu / Russlands Führung scheint vor allem erleichtert, dass ein noch größerer Militärschlag ausblieb Mehr


Nach dem Militärschlag gegen Syrien folgt der Ruf nach Diplomatie

Nach Giftgaseinsatz

Nach dem Militärschlag gegen Syrien folgt der Ruf nach Diplomatie

Paris kündigt eine Initiative zur Beilegung des Syrien-Konflikts an. Russland und der Iran sind empört. Das syrische Regime zeigt sich unbeeindruckt von den Militärschlägen. Mehr


Amerika-Gipfel sagt Korruption den Kampf an

Nord-, Mittel- und Südamerika

Amerika-Gipfel sagt Korruption den Kampf an

Sie wollen verstärkt Korruption bekämpfen: Die Staats- und Regierungschefs aus mehr als 30 Ländern Nord-, Mittel- und Südamerikas. Auf dem Amerika-Gipfel übten die Länder scharfe Kritik an Venezuela. Mehr


Ex-FBI-Chef Comey: Trump moralisch unfähig für Präsidentenamt

Abrechnung

Ex-FBI-Chef Comey: Trump moralisch unfähig für Präsidentenamt

Donald Trump reibt sich seit Tagen an James Comey auf. Der von ihm gefeuerte FBI-Chef rechnet nun in einem Interview ausführlich mit dem US-Präsidenten ab. Das dürfte Trump so gar nicht gefallen. Mehr


Nur ein wenig Säbelrasseln

Verteidigungsminister Mattis bremst den US-Präsidenten. Mehr


Vom Völkerrecht nicht legitimiert

Vom Völkerrecht nicht legitimiert

Der Angriff auf Syrien verstößt gegen UN-Charta / Auch Russland beschädigt UN-Institutionen. Mehr


315 000 Menschen bei Protesten in Barcelona

BARCELONA (AFP). Hunderttausende haben in Barcelona für die Freilassung von neun inhaftierten Anführern der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung demonstriert. Sechs Monate nach den ersten Festnahmen forderten sie am Sonntag "Freiheit für die ... Mehr


HINTERGRUND

Zwischen Konfrontation und Verhandlungen Im Syrienkrieg ist Russland Schutzmacht von Präsident Baschar al-Assad. Die USA führen ein Bündnis zur Bekämpfung des IS an. September 2014: Die USA und ihre Verbündeten bombardieren erstmals ... Mehr


Schwere Atomunfälle

28. März 1979: Im Atomkraftwerk Three Mile Island bei von Harrisburg führen das Versagen von Maschinenteilen und Bedienungsfehler der Mannschaft zum Ausfall der Reaktorkühlung, wodurch es zur partiellen Kernschmelze und Freisetzung an ... Mehr


Kurz gemeldet

Djukanovic gewinnt — Nahles: Thema besetzen Mehr

Sonntag, 15.04.2018

Russische Regierung schweigt weiter über möglichen Atomunfall

Ruthenium 106

Russische Regierung schweigt weiter über möglichen Atomunfall

Die Bundesregierung geht davon aus, dass es in Russland einen Atomunfall gegeben hat. Denn Spuren des Isotops Ruthenium 106 sind vor einem halben Jahr in ganz Europa gemessen worden. Mehr


Westen setzt nach Raketenangriffen in Syrien auf Diplomatie und Drohungen

Krise

Westen setzt nach Raketenangriffen in Syrien auf Diplomatie und Drohungen

Die USA, Frankreich und Großbritannien legten nach ihren Luftangriffen am Wochenende einen neuen Resolutionsentwurf im UN-Sicherheitsrat vor. Russland verurteilt den Angriff. Assad tut so, als sei nichts gewesen. Mehr


Papst zeigt sich nach Luftschlägen in Syrien zutiefst beunruhigt

Vatikanstaat

Papst zeigt sich nach Luftschlägen in Syrien zutiefst beunruhigt

Papst Franziskus hat an alle politischen Verantwortungsträger dazu appelliert, sich für mehr Gerechtigkeit und Frieden einzusetzen. Mehr


"Mission erfüllt"

"Mission erfüllt"

Trump lobt "perfekten" Angriff auf Ziele in Syrien – Moskau droht mit Folgen. Mehr