Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 21.12.2016

29 Menschen sterben bei Explosion auf Pyrotechnikmarkt

Mexiko

29 Menschen sterben bei Explosion auf Pyrotechnikmarkt

Mindestens 29 Menschen sind nach einer verheerenden Kettenreaktion auf einem Pyrotechnikmarkt in Mexiko ums Leben gekommen. Dabei galt der Markt nahe Mexiko-Stadt als sicherster in ganz Lateinamerika. Mehr


Trotz Attentat

Russland und die Türkei wollen Verhältnis weiter normalisieren

Das Attentat auf den russischen Botschafter in der Türkei, Sergej Karlow, soll kein Anlass für neue Streitigkeiten zwischen der Türkei und Russland sein. Das machten die Regierungen beider Länder klar. Mehr


Mehrheit für Donald Trump im Electoral College steht

US-Präsidentschaftswahl

Mehrheit für Donald Trump im Electoral College steht

Donald Trump wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten: Sechs Wochen nach der Präsidentschaftswahl bestätigten die 538 Wahlleute der US-Bundesstaaten am Montag den Sieg des 70-Jährigen. Gegner hatten bis zuletzt versucht, im Gremium einen ... Mehr


Die Ohnmacht angesichts des Terrors

Die Ohnmacht angesichts des Terrors

In Frankreich sind nach den Anschlägen von Paris und Nizza die Sicherheitskräfte aufgestockt worden – beruhigt wurden die Bürger dadurch nicht. Mehr


Motiv für Schüsse in Zürich unklar

Ermittler tappen im Dunkeln. Mehr


Exodus aus dem Rebellengebiet

25 000 haben Aleppo verlassen. Mehr


Wahlleute stimmen für Donald Trump

WASHINGTON (dpa). Mit der Abstimmung der Wahlleute hat Donald Trump die letzte Hürde auf dem Weg ins Weiße Haus genommen. Der 70-jährige Immobilienunternehmer erreichte bei den Voten aller US-Staaten am Montag 304 Stimmen - deutlich mehr als die ... Mehr


REAKTIONEN

"Anschlag auf westliche Werte" "Der Hass der Täter wird uns nicht zu Hass verführen. Er wird unser Miteinander nicht spalten. Unser Zusammenhalt wird nicht schwächer. Er wird stärker, wenn wir angegriffen werden." Bundespräsident Joachim ... Mehr


Unicef-Foto des Jahres

Unicef-Foto des Jahres

EIN MÄDCHEN steht auf einer Müllhalde in der Khorasan-Razavi-Provinz im Iran. Belutschen-Familien aus der Grenzregion zu Pakistan und Afghanistan haben sich auf der Suche nach neuen Chancen dorthin aufgemacht. Die Kinder der Familien suchen auf ... Mehr

Dienstag, 20.12.2016

Medien: Trumps Kür zum US-Präsidenten ist jetzt gewiss

Wahlleutekollegium

Medien: Trumps Kür zum US-Präsidenten ist jetzt gewiss

Viele Gegner Donald Trumps haben ihre letzten Hoffnungen darauf gesetzt, dass genügend Wahlleute in den US-Bundesstaaten das Votum der Bürger ignorieren. Dazu kam es nicht. Mehr


Belastungsprobe für das russisch-türkische Verhältnis

Attentat auf Botschafter

Belastungsprobe für das russisch-türkische Verhältnis

Der russische Botschafter Andrej Karlow ist in Ankara von einem Attentäter erschossen worden. In ersten Reaktionen behalten aber selbst außenpolitische Moskauer Hitzköpfe die Nerven. Mehr


Türkei

Weihnachtsstreit an der Lisesi-Schule ist ein Symbol für den Kulturkampf im Bildungssystem

War die Kontroverse an der Istanbuler Lisesi-Schule nur ein Sturm im Wasserglas, ein Missverständnis im Kollegium? Ist alles wieder gut, weil das christliche Weihnachtsfest nun doch im Unterricht der türkischen Eliteschule behandelt werden darf? ... Mehr


Bana, die siebenjährige Twitterin aus Aleppo, ist in Sicherheit

Syrien

Bana, die siebenjährige Twitterin aus Aleppo, ist in Sicherheit

Aus dem syrischen Bürgerkrieg geht neben Russland und dem Iran die Türkei als Sieger hervor. Mehr


Keine Strafe für Lagarde – aber auch kein Freispruch

Keine Strafe für Lagarde – aber auch kein Freispruch

Die IWF-Chefin und frühere französische Ministerin wird wegen ihres fahrlässigen Umgangs mit Staatsvermögen verurteilt. Mehr



Russischer Botschafter erschossen

Attentat in der Türkei. Mehr


Weihnachten darf Thema in Istanbuler Schule sein

ISTANBUL (juer). Nach der Empörung in Deutschland hat die Leitung der Istanbuler Lisesi-Schule, an der 35 deutsche Lehrer unterrichten, im Weihnachtsstreit einen Rückzieher gemacht. Entgegen einer Anordnung von vor einer Woche, in der den ... Mehr


Kurz gemeldet

Atomabkommen — Wahlmänner votieren — Prozessauftakt in Seoul — Schießerei in Moschee Mehr


Langer Einsatz in Mali

Langer Einsatz in Mali

BEIM BESUCH in Mali stimmt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die deutschen Soldaten im gefährlichen Norden des afrikanischen Krisenstaates auf einen langen Einsatz ein. "Es gilt bei diesem Einsatz, dass wir Geduld haben müssen", sagte ... Mehr

Montag, 19.12.2016

Schüsse in Gebetsraum einer Moschee in Zürich - Drei Verletzte

Täter auf der Flucht

Schüsse in Gebetsraum einer Moschee in Zürich - Drei Verletzte

Großalarm für die Polizei in Zürich: In einer Moschee fallen Schüsse. Es gibt mehrere Verletzte. In der Nähe wurde eine tote Person gefunden. Ob diese in Verbindung zu den Schüssen steht, ist weiter unklar. Mehr


Russischer Botschafter in der Türkei nach Attentat gestorben

Eilmeldung

Russischer Botschafter in der Türkei nach Attentat gestorben

Der russische Botschafter in der Türkei ist nach einem Anschlag in Ankara gestorben. Andrej Karlow sei seinen Schussverletzungen erlegen, teilte das Außenministerium in Moskau mit. Mehr


Vereinte Nationen entsenden Beobachter nach Aleppo

Evakuierung

Vereinte Nationen entsenden Beobachter nach Aleppo

Der Weltsicherheitsrat hat die Entsendung von Beobachtern nach Aleppo beschlossen. Er verabschiedete am Montag in New York eine entsprechende Resolution. Mehr


Vater des griechischen Opfers äußert sich zu Hussein K.

Fall Maria L.

Vater des griechischen Opfers äußert sich zu Hussein K.

Der mutmaßliche Täter im Fall Maria L. wurde bereits in Griechenland wegen der Attacke auf eine junge Frau verurteilt – und frühzeitig freigelassen. Nun hat sich deren Vater zu Wort gemeldet. Mehr


Die Evakuierung von Aleppo ist wieder ausgesetzt

Syrien

Die Evakuierung von Aleppo ist wieder ausgesetzt

Die Evakuierung von Menschen aus Ost-Aleppo war am Sonntag wieder angelaufen – doch nur für kurze Zeit. Knapp 50 000 Menschen harren noch immer bei Kälte und mit wenig Nahrung aus. Mehr


Im Land wächst die Angst vor dem Bürgerkrieg

Kongo

Im Land wächst die Angst vor dem Bürgerkrieg

Kongos Staatspräsident will einfach nicht von der Macht lassen, seine Gegner werden in ihrem Protest immer einfallsreicher. Mehr