Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 06.07.2016

"Wir werden die Krim niemals abschreiben"

"Wir werden die Krim niemals abschreiben"

ZU GAST IN DER REDAKTION: Der ukrainische Botschafter Andrii Melnyk über den Reformprozess im Land und den Konflikt mit Russland. Mehr


Ungarn stimmen über Flüchtlinge ab

Regierungschef Orban erhöht mit einem Referendum im Oktober den Druck auf Brüssel. Mehr




EU lässt Parlamente doch über Ceta entscheiden

STRASSBURG (dpa). Der Bundestag und andere nationale EU-Parlamente sollen nun doch über das bereits ausgehandelte Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (Ceta) abstimmen. Die EU-Kommission beschloss am Dienstag, das Abkommen entgegen eines ... Mehr


Kurz gemeldet

Clinton entgeht Anklage — Reform ohne Votum Mehr


Das Blut der Stiere

Das Blut der Stiere

IN PAMPLONA demonstrierten Tierschützer von Peta und anderen Gruppen gegen das traditionsreiche Stierrennen, indem sie sich mit roter Farbe beschmierten. Die Stierhatz in der nordspanischen Stadt findet jedes Jahr vom 7. bis 14. Juli statt. ... Mehr

Dienstag, 05.07.2016

Der drittmächtigste Argentinier besucht Berlin

Buenos Aires

Der drittmächtigste Argentinier besucht Berlin

Argentiniens Staatspräsident Mauricio Macri kommt in dieser Woche nach Deutschland und wirbt für seinen Modernisierungskurs. Er steht im Schatten von Lionel Messi und Papst Franziskus. Mehr


Austrittsgegner

In Großbritannien demonstrieren zehntausende Brexit-Gegner

Liberaldemokraten regen eine parteiübergreifende Bewegung an. Mehr


Großbritannien

EU-Gegner Nigel Farage tritt zurück

Nach dem Brexit-Votum herrscht in der britischen Politik weiter Tohuwabohu. Mehr


Der Hass wird geschürt

Anschläge wie der in Bagdad sind nicht Ausdruck eines sunnitisch-schiitischen Religionskrieges, es geht um politische Ziele und Macht. Mehr


Erdogan will Flüchtlingen Pässe geben

Angebot an Syrer in der Türkei. Mehr


Israel erweitert Siedlungen

Israel erweitert Siedlungen

Häuser von Attentätern zerstört. Mehr


Mindestens 213 Tote in Bagdad

Attentat sogar in Medina. Mehr


Fahrdienst des Bundestags ist pleite

BERLIN (AFP). Der Fahrdienst des Bundestags hat Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen Rocvin wies in einer am Montag veröffentlichten Presseerklärung auf die Entscheidung des Parlamentes hin, ab dem kommenden Jahr auf einen anderen Anbieter ... Mehr


Kurz gemeldet

Weitere Festnahmen — Schlag gegen Schleuser Mehr

Montag, 04.07.2016

"Ich will mein Leben zurückhaben."

"Ich will mein Leben zurückhaben."

Dem Brexit-Befürworter und bisherigen Vorsitzenden der Ukip-Partei in Großbritannien ist jetzt alles zu viel. Er tritt zurück. Mehr


Wie die rollende Landstraße Lastwagen von Freiburg aus über die Alpen transportiert

Mitgefahren

Wie die rollende Landstraße Lastwagen von Freiburg aus über die Alpen transportiert

Aufladen, fahren, abladen: Die Rollende Landstraße transportiert Tag für Tag Lastwagen von Freiburg aus über die Schweizer Alpen nach Italien. Wie ist das, wenn 40-Tonner huckepack fahren? Mehr


Terror in Bagdad: Zahl der Toten steigt auf mehr als 200

Irak

Terror in Bagdad: Zahl der Toten steigt auf mehr als 200

Es ist einer der blutigsten Terrorakte im Irak: Nach dem Selbstmordanschlag in einem Einkaufsviertel von Bagdad ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 213 gestiegen. Mehr


Terrorserie im Nahen Osten: Mindestens 80 Tote

Bagdad

Terrorserie im Nahen Osten: Mindestens 80 Tote

Mindestens 80 Iraker sterben, darunter viele Kinder. Über 200 Passanten werden verletzt – das blutigste IS-Attentat auf irakischem Boden seit Anfang 2016 hat Bagdad heimgesucht. Mehr


Streit

Brexit entzweit Koalition

Union und SPD sind uneins, wie sie mit der EU-Krise umgehen sollen. Gegen den britischen Ausstieg haben in London etwa 40.000 Menschen protestiert. Mehr



Tod des Friedensnobelpreisträgers Elie Wiesel löst weltweit Trauer aus

Der Unersetzbare

Tod des Friedensnobelpreisträgers Elie Wiesel löst weltweit Trauer aus

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel war er "eine Stimme der Moral und Humanität". Mehr


Deutsche Rüstungsexporte verdoppelt

Bericht

Deutsche Rüstungsexporte verdoppelt

Waffenverkäufe in Höhe von 7,9 Milliarden Euro. Das Ministerium spricht von Sonderfaktoren. Mehr


Terror

28 Tote bei IS-Anschlag in Bangladesch

Unter den Opfern sind viele Ausländer. Mehr