Arbeitsgruppe macht nur Pause

dpa

Von dpa

Do, 24. Januar 2019

Deutschland

Klimaschutz im Verkehrssektor.

BERLIN (dpa). Trotz des Ärgers um die Forderung nach einem Tempolimit soll die Klima-Arbeitsgruppe der Bundesregierung ihre Arbeit fortsetzen. Das Gremium werde weiter tagen und seine Ergebnisse nach jetzigem Stand wie geplant Ende März vorlegen, versicherte eine Sprecherin des Verkehrsministeriums. Ein Treffen der Arbeitsgruppe, die sich um Klimaschutz im Verkehrssektor kümmern soll, war zuvor vom Ministerium kurzfristig abgesagt worden.

Vor wenigen Tagen waren Überlegungen der Arbeitsgruppe bekannt geworden – unter anderem ein Tempolimit von 130 Kilometer pro Stunde auf Autobahnen. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) lehnte dies in einer ersten Reaktion kategorisch ab: Derartige Vorschläge seien "gegen jeden Menschenverstand". In der Kommission sitzen unter anderem Vertreter des ADAC, der Autoindustrie, der Bahn und von Umweltverbänden. Sie sollen Vorschläge ausarbeiten, wie der Verkehrssektor zum Erreichen der deutschen Klimaschutz-Ziele beitragen kann.