Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Oktober 2017

Kurz gemeldet

Verfahren eingestellt — Absage aus Furcht

BRAND IN POLIZEIZELLE

Verfahren eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Halle hat die Ermittlungen zum Feuertod des Asylbewerbers 2005 in einer Dessauer Polizeizelle eingestellt. Die Ermittlungsbehörde sieht keine ausreichenden Anhaltspunkte, dass jemand anderes als das Opfer Oury Jalloh selbst den Brand gelegt hat, wie sie am Donnerstag mitteilte. Eine Aufklärung sei nicht zu erwarten. Die Auswertung der zahlreichen Gutachten lasse nur den Schluss zu, dass der Ausbruch des Brandes nicht sicher nachgestellt und nicht eindeutig bewertet werden könne. Wie es am 7. Januar 2005 zum Tod des aus Sierra Leone stammenden Asylbewerbers kam, ist auch bei zwei Landgerichtsprozessen nicht geklärt worden.

AFD-PARTEITAG

Absage aus Furcht

Wegen Sicherheitsbedenken hat die AfD in Nordrhein-Westfalen einen für das Wochenende geplanten Landesparteitag abgesagt. Die Gründe für die Absage lägen in einer "gerade auch in den letzten Tagen offenkundig gewordenen Gefährdung der Delegierten und des Parteitags", heißt es in einem am Donnerstag auf der Homepage der Landespartei veröffentlichten Schreiben des AfD-Landesvorstands. Gegen den Landesparteitag waren Proteste angemeldet worden.

Werbung

Autor: afp