Landeverbot für iranische Mahan Air in Deutschland

dpa

Von dpa

Di, 22. Januar 2019

Deutschland

BERLIN (dpa). Die iranische Fluggesellschaft Mahan Air darf nicht mehr in Deutschland starten oder landen. Das Luftfahrtbundesamt entzog dem Unternehmen mit sofortiger Wirkung die Betriebserlaubnis. "Nach Auffassung der Bundesregierung ist das zur Wahrung der außen- und sicherheitspolischen Interessen der Bundesrepublik Deutschland unverzüglich erforderlich", erklärte der stellvertretende Sprecher des Auswärtigen Amts, Christopher Burger. Der Grund: Die Airline transportiere Ausrüstung und Personen in Kriegsgebiete im Nahen Osten, vor allem nach Syrien. Zudem gebe es "gravierende Anhaltspunkte" für das Agieren iranischer Geheimdienste in Europa. Letzte Woche war ein mutmaßlicher Spion des Irans in Deutschland festgenommen worden, der als Iran-Experte für die Bundeswehr tätig war.