Chance für Donnersmarck

AFP

Von AFP

Fr, 07. Dezember 2018

Kino

Golden Globe-Nominierung auch für Daniel Brühl.

Der Film "Werk ohne Autor" des deutschen Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck ist für den US-Preis Golden Globe nominiert worden. Der Film über das Schicksal eines Kunststudenten in Nachkriegsdeutschland mit Tom Schilling in der Hauptrolle wurde am Donnerstag in der Kategorie des besten fremdsprachigen Films in das Rennen um die renommierte Auszeichnung geschickt. "Werk ohne Autor" tritt an gegen den libanesischen Film "Kapernaum", das belgische Werk "Girl", "Roma" des mexikanischen Starregisseurs Alfonso Cuarón und den japanischen Film "Shoplifters – Familienbande".

Auch der deutsch-spanische Schauspieler Daniel Brühl wurde für einen der begehrten Preise nominiert, die vom Verband der Auslandspresse in Hollywood vergeben werden. Brühl holte die Nominierung für seine Hauptrolle als Seelenarzt im späten 19. Jahrhundert in der US-Fernsehserie "The Alienist – Die Einkreisung". Er konkurriert in der Kategorie des besten männlichen Hauptdarstellers in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm gegen Antonio Banderas, Darren Criss, Benedict Cumberbatch und Hugh Grant.

Der Favorit auf die größte Zahl von Golden Globes ist der Film "Vice" über den früheren US-Vizepräsidenten Dick Cheney, der von Christian Bale gespielt wird. "Vice" wurde in sechs Kategorien nominiert, darunter jener des besten komischen Films.

Die Golden Globes werden am 6. Januar verliehen. Sie gelten als wichtiger Wegweiser dafür, welche Filme bei den später verliehenen Oscars die besten Chancen haben könnten. Im Januar 2017 hatte Fatih Akin für seinen Thriller "Aus dem Nichts" den Golden Globe für den besten fremdsprachigen Film gewonnen.