Zur Navigation Zum Artikel

Heute

Die Wahrheit kann weh tun

Die Wahrheit kann weh tun

Ein peinlicher Liebesbrief, ein alter Bunker, eine verfallene Hütte: Schmöker für die Sommerferien. Mehr


Ein indisches Abenteuer

Antje Hilling / Simona Sabato: "Kartoffels Reise". Mehr


Nicolas-Born-Preis für Autorin Ulrike Draesner

Die Berliner Schriftstellerin Ulrike Draesner erhält den Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen. Die 54-Jährige wird die mit 20 000 Euro dotierte Literatur-Auszeichnung am 28. September von der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin ... Mehr


ANGESAGT

Finissage "Poetische Malerei" Die Finissage zur Ausstellung von Bruno Haas "Poetische Malerei: Ist es Poesie oder Malerei?" in der Galerie Lebenskunst, Ernst-Eisenlohr-Straße 10 in Badenweiler findet am Sonntag, 31. Juli, um 17 Uhr statt. ... Mehr


VORTRÄGE

Salutogenese und Resilienz In der Badenweiler Reihe "Ratgeber Leben und Gesundheit" findet am Mittwoch, 27. Juli, um 20.15 Uhr im Kurhaus in Badenweiler (Annette-Kolb-Saal) ein Vortrag über "Was hält uns gesund was macht uns krank? - Vom ... Mehr


Linus

Eine Geschichte vom Anderssein

Linus

ist ein Zottelbär - und meistens schrecklich glücklich. Statt sich zu waschen, lässt er alles wachsen. Statt zu arbeiten, liegt er tagelang als haarsträubendes Hindernis auf der Straße herum, macht wilde Bärentänze und klaubt sein Fressen aus dem ... Mehr


Klassik Stiftung entdeckt von Nazis geraubte Bücher

Die Klassik Stiftung Weimar ist bei den Forschungen zur Herkunft von in der Nazizeit erworbenen Kunstgütern aus jüdischem Besitz auf geraubten Besitz anderer NS-Opfer gestoßen. Bei den Recherchen wurden 600 Bücher aus Bibliotheken politischer ... Mehr

Samstag, 23.07.2016

Die abseitigen Kriegsfotos von Christoph Bangert

Bildband

Die abseitigen Kriegsfotos von Christoph Bangert

Der Kölner Fotograf Christoph Bangert liebt abstruse Bilder. Bangert, der als Kriegsreporter unterwegs war, fand an den Schauplätzen der Gewalt auch allerlei Kurioses. Mehr


Kältepol der Grausamkeit

Kältepol der Grausamkeit

Warlam Schalamow erzählt mit "Wischera" einmal mehr von der Großbaustelle GULag /. Mehr


TIPP DES MONATS

TIPP DES MONATS

Sätze wie Fischernetze Tom McCarthy: Satin Island. Roman. Aus dem Englischen von Thomas Melle. DVA, München 2016. 222 Seiten, 19,90 Euro. Während der Anthropologe U. im Auftrag einer Consultingfirma versucht - immer wieder scheiternd, ... Mehr


LESETIPP: Das eigene Leben als tragikkomische Bühne

LESETIPP: Das eigene Leben als tragikkomische Bühne

"Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke" heißt der dritte wunderbare Streich des begnadeten Erzählers und Schauspielers Joachim Meyerhoff aus seiner autobiographischen Roman-Reihe "Alle Toten fliegen hoch". Wieder treibt der Autor das schöne ... Mehr


LESETIPP: Mordechai und seine wunderliche Reise

LESETIPP: Mordechai und seine wunderliche Reise

Wenn man beim Lesen immer wieder ans Ende des Buchs springen und sich Erklärungen holen muss, kann das leicht das vorzeitige Ende der Lektüre bedeuten. Nicht so in diesem Fall. Hier führt das Blättern zu oft vergnüglichen Bereicherungen. Denn ... Mehr


LESETIPP: abgründige Seiten der alten BRD

LESETIPP: abgründige Seiten der alten BRD

Wer in und mit der alten Bundesrepublik aufgewachsen ist, hat sicher noch die grellbunten Popfarben der 1970er-Jahre vor Augen. In diese kollektive Erinnerung mischt sich nun ein neuer Ton: Noir. Was allerdings nicht einfach nur mit "schwarz" zu ... Mehr


LESETIPP: Spannung und Emotion nicht nur für Kinder

LESETIPP: Spannung und Emotion nicht nur für Kinder

Es darf auch mal ein Kinderbuch sein, besonders wenn es sich um den Gewinner des deutschen Jugendliteraturpreises 2012 handelt. Wer das Buch durchblättert, wird sofort in seinen Bann gezogen von den geheimnisvollen, dunklen kunstvollen ... Mehr


LESETIPP: Schlachthäuser und ihr Frühstücksdirektor

LESETIPP: Schlachthäuser und ihr Frühstücksdirektor

Das könnte der weiße Wal Ihres Lesesommers sein. Wolfram Pytas Hindenburg-Biographie ist mit mehr als 1000, in ein weißes Cover eingebundenen Seiten kein Leichtgewicht. Aber für einen wahren Käpten Ahab auf der Wörter-See des Lesens ist das Buch ... Mehr


LESETIPP: Alltag aus der Loser-Perspektive

LESETIPP: Alltag aus der Loser-Perspektive

Neudeutsch würde er wohl als Loser bezeichnet: Wolfgang Welt, 1952 in Bochum im Bergmannsmilieu geboren, später Studienabbrecher, schließlich Nachtportier im Schauspielhaus in Bochum. Mehr als 40 Jahre war der dieser Tage verstorbene Welt aber ... Mehr


LESETIPP: Wo das Leben schnell Lösungen fordert

LESETIPP: Wo das Leben schnell Lösungen fordert

Es ist eine Welt, in der alles drunter und drüber geht, in der sich jeder ums eigene Überleben kümmert. Die Geschichte spielt 2002 im georgischen Batumi, einer Hafenstadt am Schwarzen Meer, wo der Protagonist mit dem anmutigen Namen Slims Achmed ... Mehr


LESETIPP: Zwei Handlungen, eine Geschichte

LESETIPP: Zwei Handlungen, eine Geschichte

Skeptisch greife ich zum ersten Mal zu einem Buch von Charlotte Link. 640 Seiten liegen vor mir. Über das erste sehr kurze Kapitel stolpere ich in die Handlung: Ein pensionierter Polizist macht einen Fehler - er will einen vermeintlichen ... Mehr


LESETIPP: Die Familie Mann aus acht Blickwinkeln

LESETIPP: Die Familie Mann aus acht Blickwinkeln

Wer sein idealisiertes Bild vom großen Schriftsteller Thomas Mann bewahren wolle, der solle lieber einen Bogen um die Familienchronik von Tilmann Lahme machen, empfiehlt Zeit-Autor Michael Maar. Damit hat er absolut recht. Doch Abstand halten ... Mehr


LESETIPP: Eine Holmes-Geschichte, mal ohne Sherlock

LESETIPP: Eine Holmes-Geschichte, mal ohne Sherlock

Eine der höchsten Kult-Konzentrationen in London gibt's in der Baker Street. Ums Eck bei Madame Tussauds wächsernen Kabinettstückchen finden sich dort in unmittelbarer Nachbarschaft der offizielle Beatles-Store mit gelben U-Booten in etlichen ... Mehr


LESETIPP: Wer ist hier eigentlich Verrückt?

LESETIPP: Wer ist hier eigentlich Verrückt?

Tausend Seiten wollen erst einmal gelesen werden. Clemens J. Setz' Roman mit dem eigenartigen Titel "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" ist also bestens als Urlaubslektüre zu empfehlen. Und wer den Wälzer nicht mit an den Strand schleppen ... Mehr


LESETIPP: Selbstmord oder doch eher ein Mord?

LESETIPP: Selbstmord oder doch eher ein Mord?

Wenn Madame "der" Kommissar ist, dann ist schon klar, wohin die schriftstellerische Reise im Buch gehen wird. Isabelle Bonnet, die körperlich allmählich wieder fitte Kommissarin, wäre bei einem Sprengstoffattentat in Paris als Leiterin einer ... Mehr


LESETIPP: Säufer und Mörder im Goldenen Handschuh

LESETIPP: Säufer und Mörder im Goldenen Handschuh

Eigentlich ist Heinz Strunk eher ein Blödler. Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler hatte seinen kommerziellen Durchbruch mit Fleisch ist mein Gemüse, davor produzierte er CDs wie Der Mettwurstpapst, heute tourt er mit der gefälschten Band ... Mehr


BZ-INFO: Lesefreuden in ernsten Zeiten?

BZ-INFO: Lesefreuden in ernsten Zeiten?

Erst Nizza, dann Würzburg, jetzt München? Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, diese Zeitung in Händen halten, werden darin leider erneut Gewalt und womöglich auch Terror (Die Hintergründe der Tat in der bayerischen Landeshauptstadt waren ... Mehr


LESETIPP: Besser kommuniziert mit Dem inneren Team

LESETIPP: Besser kommuniziert mit Dem inneren Team

Jeder kennt sie, die Seelen in einer Brust - bei Goethe waren es zwei, Friedemann Schulz von Thun kennt noch viel mehr. Der Kommunikationswissenschaftler hat ihnen ein ganzes Buch gewidmet. Schulz von Thun nennt die "Seelen" Mitglieder des ... Mehr