Offenburg

Doppelt verletzt: Betrunkener muss in einer Nacht zweimal in die Klinik

dpa

Von dpa

Sa, 07. Oktober 2017 um 13:45 Uhr

Offenburg

Gleich zweimal in nur einer Nacht ist in Offenburg ein betrunkener Mann in die Notfallaufnahme gebracht worden – mit unterschiedlichen Verletzungen.

Nach Mitteilung der Polizei begann die Odyssee des 31-Jährigen in der Nacht zum Samstag mit reichlich Alkohol. Gegen 1.40 Uhr kam es zu einem handfesten Streit mit einem Bekannten und zu ersten ernsthaften Blessuren. Der Mann wurde darauf von einem Rettungswagen in das Offenburger Klinikum gebracht. Dort wollte er die weitere Behandlung allerdings nicht abwarten und verschwand.
Beim Versuch, in der Moltkestraße einen Kleinlastwagen anzuhalten, um von diesem nach Hause gebracht zu werden, wurde er angefahren und wieder verletzt. Trotz der erneuten Verletzungen versuchte der 31-Jährige weiter seinen Weg zu Fuß fortzusetzen. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Offenburg griff den Mann schließlich vor der Willy-Brandt-Brücke auf und übergab ihn in die Obhut einer Rettungswagenbesatzung – die ihn erneut in das Offenburger Klinikum brachte.