Kein Kavaliersdelikt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 15. Februar 2018

Titisee-Neustadt

Regionalbahn trägt 42 Quadratmeter großes Graffiti.

TITISEE-NEUSTADT (pes). Wie groß der Schaden ist, kann die Bundespolizei noch nicht beziffern. Aufwendig sei die Reinigung, mit einigen hundert Euro werde es nicht getan sein, weiß man bei der zuständigen Inspektion in Weil. Die Rede ist von der Aktion von Sprayern, die in der Nacht zu Aschermittwoch ein großflächiges Graffiti an einer im Bahnhof Neustadt abgestellten Regionalbahn angebracht haben. Betroffen sind 42 Quadratmeter.

Graffitis werden in der Regel von ihren Urhebern mit sogenannten Tags gekennzeichnet. Hinweise darauf, ob dieser Stil schon andernorts aufgetaucht ist, liegen aber nicht vor. Die Bundespolizei macht von Graffitis in der Regel kein Aufhebens, um nicht die Verursacher durch Aufmerksamkeit noch zu bestärken. In diesem Fall hoffen die Ermittler, dass dem einen oder anderen Nachtschwärmer etwas aufgefallen ist, was bei der Aufklärung helfen könnte. Wer Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein unter Tel. 07628/8059-0 zu melden.