Zur Navigation Zum Artikel

Donnerstag, 20.02.2014

PRESSESTIMMEN

Mehr Demut ist nötig Der "Kölner Stadt-Anzeiger" schreibt zur Affäre um Edathy: "Das Einzige, was der Koalition jetzt hilft, ist gute, vernünftige Politik. Gemeinsam. Wenn aus der CSU der Hinweis kommt, weil sie Herrn Oppermann weiter ... Mehr

Mittwoch, 19.02.2014

PRESSESTIMMEN

Zeichen der Abrüstung Die "Neue Osnabrücker Zeitung" meint zur Koalition: "Die CDU-Kanzlerin und ihr SPD-Vize legen sich ins Zeug, das Hauen und Stechen in der großen Koalition schnellstmöglich zu beenden. Es war auch überfällig, dass diese ... Mehr

Dienstag, 18.02.2014

PRESSESTIMMEN

Wunderkind der Politik Die Zeitung "Le Républicain Lorrain" aus Metz schreibt zur Regierungskrise in Italien: "Mit gerade mal 39 Jahren hat Matteo Renzi seinen Regierungschef und Parteigenossen Enrico Letta (. . .) nach Hause geschickt. (. . ... Mehr

Samstag, 15.02.2014

PRESSESTIMMEN

Oft wird nur abgenickt Die "Frankfurter Rundschau" schreibt zur Debatte um Minderheitsrechte für die Opposition im Bundestag: "Formal richtig ist das Argument, dass ja der ganze Bundestag und nicht nur die Opposition die Regierung ... Mehr

Freitag, 14.02.2014

PRESSESTIMMEN

Tollpatschiger Schulz Die Zeitung "Die Welt" (Berlin) widmet sich der Rede von Martin Schulz vor der Knesset: "Alles in allem hat Schulz versucht, eine ausgewogene Rede zu halten. Aber er ist dann doch Opfer der eigenen Unwissenheit und ... Mehr

Donnerstag, 13.02.2014

PRESSESTIMMEN

Sind Zoos zeitgemäß? Der Berliner "Tagesspiegel" zur Tötung der Giraffe Marius im Zoo von Kopenhagen: "Die Unterhaltung von Zoos und Tierparks hat also unschöne Nebenwirkungen, und Marius hat uns daran erinnert. (. . .) Mehr zu sehen und ... Mehr

Mittwoch, 12.02.2014

PRESSESTIMMEN

Ruf endgültig erledigt Die "Süddeutsche Zeitung" (München) zur Steueraffäre um den Berliner Kulturstaatssekretär Schmitz: "Politisch war es eine Fehlentscheidung, Schmitz angesichts seines Steuerbetrugs als Staatssekretär im Amt zu halten. ... Mehr

Dienstag, 11.02.2014

PRESSESTIMMEN

Abteilung Attacke Die "Rhein-Zeitung" (Koblenz) bewertet den Grünen-Parteitag in Dresden: "Der überzeugende Auftritt von Rebecca Harms kam auch deshalb in Dresden so gut an, weil sie eine klare Richtung hat und bei den Grünen tief ... Mehr

Samstag, 08.02.2014

PRESSESTIMMEN

Nicht nur Politik Die "Saarbrücker Zeitung" schreibt zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi: "Milliarden-Investitionen und Korruption rund um Olympia mögen in den größten russischen Fernsehkanälen kein Thema sein, in der Bevölkerung ... Mehr

Freitag, 07.02.2014

PRESSESTIMMEN

Bestimmen, wer mithört Die "Märkische Oderzeitung" (Frankfurt/Oder) schreibt zu NSA/Schröder: "Als es darum ging, die Invasion im Irak vorzubereiten, ging Schröder (...) auf Gegenkurs (...). Schröder und Bush - das war seitdem ein ... Mehr

Donnerstag, 06.02.2014

PRESSESTIMMEN

Kaum seriös Die "Saarbrücker Zeitung" schreibt zur Schwarzarbeit: "Die Schwarzarbeit kommt voraussichtlich wieder so richtig in Fahrt, wenn der Mindestlohn und die angepeilten Rentenverbesserungen im Gesetzblatt stehen. Man kann das so ... Mehr

Mittwoch, 05.02.2014

PRESSESTIMMEN

Drastischer Kurswechsel Die "Tageszeitung" (Berlin) bewertet den neuen außenpolitischen Kurs des Iran: "Rohani und sein Außenminister scheinen entschlossen zu sein, das Land (...) zu öffnen (...). Dass auch ,der kleine Satan' Israel aus ... Mehr

Dienstag, 04.02.2014

PRESSESTIMMEN

Positive Signale Die dänische Zeitung "Politiken" meint zur Sicherheitskonferenz in München: "Wir müssen nicht mehr zurück in eine Zeit, in der das Militär der USA in Europa eine zwingende strategische Notwendigkeit war. Das ist es zum Glück ... Mehr

Samstag, 01.02.2014

PRESSESTIMMEN

Nicht kostenlos Die "Saarbrücker Zeitung" schreibt zur Deutschen Bahn: "Es ist nicht einzusehen, dass die Bahn den Vertrieb für die Privaten mehr oder minder kostenlos mit übernehmen soll. Womöglich wollen sich die Privatbahnen, hinter denen ... Mehr

Freitag, 31.01.2014

PRESSESTIMMEN

Nur noch Verwalterin Die "Neue Zürcher Zeitung" schreibt zur Regierungserklärung der Kanzlerin: "Kanzlerin Merkel hat ihre erste Regierungserklärung in der neuen Legislatur dazu benützt, sich als ausgabenfreudige Verwalterin des Status quo ... Mehr

Donnerstag, 30.01.2014

PRESSESTIMMEN

Rente nicht nach Gusto Die "Augsburger Allgemeine" schreibt zur Rente: "Die neue Arbeitsministerin Andrea Nahles höhlt die Reform ihres SPD-Minister-Vorvorgängers Franz Müntefering aus, was zigtausende ältere Arbeitnehmer freuen dürfte. ... Mehr

Mittwoch, 29.01.2014

PRESSESTIMMEN

Außenminister bremst Die "Neue Presse" (Hannover) meint zu Auslandseinsätzen: "De Maizière fand sein Gegengewicht im damaligen Außenminister Guido Westerwelle, der eine "Politik der militärischen Zurückhaltung" predigte. Von der Leyens ... Mehr

Dienstag, 28.01.2014

PRESSESTIMMEN

Neues Selbstvertrauen Die "Leipziger Volkszeitung" schreibt zur SPD: "Gabriel hat seine SPD die deprimierende Niederlage bei der Bundestagswahl vergessen lassen. Erst die erfolgreichen Koalitionsverhandlungen, dann das Mitgliedervotum, ... Mehr

Samstag, 25.01.2014

PRESSESTIMMEN

Keine Freunde Die "Neue Osnabrücker Zeitung" meint zur Meseberg-Klausur: "Nein, Freunde sitzen da nicht zusammen am Tisch. Zwei Profis nehmen Maß aneinander: So sieht es aus zwischen Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Vize Sigmar Gabriel. Mag ... Mehr

Freitag, 24.01.2014

PRESSESTIMMEN

Gewaltsamer Umsturz Zur Lage in der Ukraine meint die Moskauer Zeitung "Moskowski Komsomolez": "Wenn wir die Dinge beim Namen nennen, so findet in Kiew jetzt der offene Versuch eines gewaltsamen Staatsumsturzes statt. Kampfbereite ... Mehr

Dienstag, 21.01.2014

PRESSESTIMMEN

Unpräzise Die "Nürnberger Nachrichten" über Gabriels Reformvorschlag für das EEG-Gesetz: "Unpräzise bleibt Gabriel auch bei einem wichtigen Aspekt: Die hohen Industrierabatte sind nicht nur ein Ärgernis für die Verbraucher, sondern auch der ... Mehr

Samstag, 18.01.2014

PRESSESTIMMEN

Endgültig Schluss Die "Stuttgarter Nachrichten" meinen zu Ganztagsschulen: "Es war eine schwere Geburt. Jahrzehntelang wurde in Baden-Württemberg über Ganztagsschulen gestritten. Bis vor wenigen Jahren genehmigte die damals CDU-geführte ... Mehr

Freitag, 17.01.2014

PRESSESTIMMEN

Manche gehen auch Die "Neue Osnabrücker Zeitung" kommentiert den Migrationsbericht der Bundesregierung: "Was ist mit den fünf Prozent, um die die Zahl der Auswanderer gestiegen ist? Es sind die Hochqualifizierten, die gehen: Mediziner, die ... Mehr

Mittwoch, 15.01.2014

PRESSESTIMMEN

Zuwanderer keine Last "Die Rheinpfalz" in Ludwigshafen meint zur Zuwanderung: "Die Wanderungsbewegungen sind Folge der europäischen Freizügigkeit. Sie ist eine Errungenschaft - und keine Last. Es ist kein deutsches Spezifikum, aber die ... Mehr

Dienstag, 14.01.2014

PRESSESTIMMEN

Romantische Note Die Zeitung "Sud-Ouest" aus Bordeaux schreibt zu Hollande: "Die Eskapaden (des Präsidenten) auf einem Motorroller, sollten diese bewiesen werden, und die Depression seiner (offiziellen) Partnerin, verleihen der ... Mehr