Zur Navigation Zum Artikel

Donnerstag, 04.04.2013

PRESSESTIMMEN

Keine Überreaktion Zu Nordkoreas Drohungen meint die "Augsburger Allgemeine": "Das Feuerwerk aus Drohgebärden, Beschimpfungen und Imponiergehabe, (. . .) klingt zwar wie Kriegsgeheul. Aber vielleicht ist die Botschaft (. . .) an das eigene ... Mehr

Mittwoch, 03.04.2013

PRESSESTIMMEN

Vorurteile sprengen EU Die "Süddeutsche Zeitung" (München) äußert sich zur Deutschland-feindlichen Stimmung in Zypern: "Sehr zu Recht wurde Berlin zu Beginn der Krise von seinen europäischen Partnern aufgefordert, sich offen gegen ... Mehr

Samstag, 30.03.2013

PRESSESTIMMEN

Zeichen der Schwäche Die "Sächsische Zeitung" (Dresden) kommentiert Russlands Druck auf Nichtregierungsorganisationen: "Warum kann es das moderne Russland heute noch immer nicht ertragen, dass sich Nichtregierungsorganisationen im Land ... Mehr

Donnerstag, 28.03.2013

PRESSESTIMMEN

Mangel an Sensibilität Die "Mitteldeutsche Zeitung" aus Halle meint zum NSU-Prozess: "Gerichtspräsident Karl Huber hat völlig recht, wenn er sagt, es gehe zuallererst um die Klärung der Vorwürfe gegen die mutmaßlichen Täter und deren etwaige ... Mehr

Mittwoch, 27.03.2013

PRESSESTIMMEN

Große Zweifel Der "Donaukurier" (Ingolstadt) schreibt zur Zypernrettung: "Von einem Happy End kann trotzdem keine Rede sein. Denn die Euro-Gruppe hat mit einer chaotischen Rettungsoperation, die sich über eine Woche hinschleppte, erhebliche ... Mehr

Dienstag, 26.03.2013

PRESSESTIMMEN

Ein Anti-Demokrat Die "Süddeutsche Zeitung" (München) zur Rückkehr des früheren pakistanischen Diktators Pervez Musharraf aus dem Exil: "Als sich der damalige Armeechef 1999 unblutig an die Macht putschte, war ihm das Volk noch dankbar. Er ... Mehr

Samstag, 23.03.2013

PRESSESCHAU

Wenig kraftvoll Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" schreibt zur Rede Obamas in Jerusalem: "Es klingt nicht besonders kraftvoll, wenn der amerikanische Präsident den Palästinensern in Ramallah sagt, eine Zwei-Staaten-Lösung sei weiter ... Mehr

Freitag, 22.03.2013

PRESSESTIMMEN

Gegen das Misstrauen Die Pariser Zeitung "Le Monde" schreibt zum Rücktritt von Haushaltsminister Jérôme Cahuzac: "Der Staatschef (François Hollande) hatte vor einem Jahr Wahlkampf mit dem Versprechen einer "vorbildhaften Republik" geführt, ... Mehr

Donnerstag, 21.03.2013

PRESSESTIMMEN

Zentrum für Geldwäsche Die Wirtschaftszeitung "Hospodarske Noviny" aus Prag schreibt zu Zypern: "Das Bankwesen in Zypern war und ist ein Zentrum der Geldwäsche, vor allem von Geld aus Osteuropa. Angesichts der Welle der Griechen-Phobie in ... Mehr

Mittwoch, 20.03.2013

PRESSESTIMMEN

Skepsis begründet Die "Neue Osnabrücker Zeitung" meint zur NPD: "Die FDP hat dem Hü und Hott ein Ende bereitet. Womöglich gehen die Liberalen gestärkt daraus hervor. Denn ihre Skepsis beim Gang nach Karlsruhe erscheint gut begründet: Die ... Mehr

Dienstag, 19.03.2013

PRESSESTIMMEN

Ein glatter Tabubruch Die Medien beschäftigten sich am Montag mit dem Hilfspaket für Zypern. Die "Sächsische Zeitung" (Dresden): "Die allermeisten Europäer werden auch den Plan unterstützen, dass diejenigen, die große Summen aus oft dunklen ... Mehr

Freitag, 15.03.2013

PRESSESTIMMEN

Bescheiden Die katholische französische Zeitung "La Croix" kommentiert am Donnerstag die Wahl des Papstes: "Die schnelle Wahl gibt dem neuen Papst die Sicherheit, das volle Vertrauen seiner Brüder zu haben. Sie haben auch Vorhersagen ... Mehr

Donnerstag, 14.03.2013

PRESSESTIMMEN

Mutige Behörden Die Zeitung "La Presse de la Manche" aus Nordfrankreich schreibt zum Schneechaos: "Der Wetterdienst hatte das Eintreffen von Kälte und Schnee vorhergesehen, aber wir hatten nicht die Ankunft eines sibirischen Blizzard ... Mehr

Mittwoch, 13.03.2013

Pressestimmen

Starker Lenker Zum Beginn der Papst-Wahl meint die russische Regierungszeitung "Rossijskaja Gaseta": "Gläubige auf der ganzen Welt hoffen, dass schon an diesem Sonntag das traditionelle Gebet von einem neuen Papst gesprochen wird, der der ... Mehr

Dienstag, 12.03.2013

Pressestimmen

Der Ruf leidet Die "Neue Zürcher Zeitung" kommentiert den Sieg von Kenyatta in Kenia: "Die dunkle Seite dieser Wahl liegt im Sieger. Abgesehen von Zweifeln an seiner Befähigung als Staatschef im wichtigsten Land Ostafrikas wird Kenyatta ... Mehr

Samstag, 09.03.2013

Pressestimmen

Ramsauers Erpressung Der "Donaukurier" aus Ingolstadt schreibt zum S-21-Kostenstreit: "Bundesverkehrsminister Ramsauer versucht es mit Erpressung: Um das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart dazu zu bringen, einen Anteil an den ... Mehr

Freitag, 08.03.2013

PRESSESTIMMEN

Gefahr für Russland Der Tod von Hugo Chávez in Venezuela beschäftigt die Zeitung "Kommersant" (Moskau): "Egal, wie der Nachfolger des Comandante heißen mag: Er wird kaum an jenem leidenschaftlichen Antiamerikanismus festhalten, nach dem ... Mehr

Donnerstag, 07.03.2013

Pressestimmen

Nichts Grünes Die "Frankfurter Allgemeine" kommentiert Stuttgart 21: "Die Entscheidung des Aufsichtsrats der Bahn, Stuttgart 21 weiterzubauen, bedeutet noch lange nicht, dass der Bahnhof in der geplanten Form auch fertig gebaut wird. Dazu ... Mehr

Mittwoch, 06.03.2013

PRESSESTIMMEN

Taktische Gründe Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" meint zur Homo-Ehe: "Merkels Beweggründe sind ohne Zweifel taktischer Natur, und ihr Abwarten ist im Augenblick wohl das Beste für die Union: Wer kann sich schon vorstellen, dass Horst ... Mehr

Dienstag, 05.03.2013

PRESSESTIMMEN

Ein lösbares Problem Die "Neue Zürcher Zeitung" schreibt zur erfolgreichen Volksinitiative "gegen Abzockerei" in der Schweiz: "Bei allen Emotionen rund um die Managersaläre sind die Relationen zu wahren. Es handelt sich weder um das größte ... Mehr

Samstag, 02.03.2013

PRESSESTIMMEN

Im Wahlkampf Die "Sächsische Zeitung" (Dresden) schreibt zu Steinbrück: "Staatspräsident Giorgio Napolitano wollte mit Steinbrück nicht mehr essen, sondern nur noch telefonieren, weil der sich angeblich nicht an die Regel der Mäßigung im ... Mehr

Freitag, 01.03.2013

PRESSESTIMMEN

Keine großen Spuren Die "Saarbrücker Zeitung" schreibt zum Papst: "So gern gerade die Deutschen das auch anders sehen würden: Der deutsche Papst hinterlässt keine großen Spuren. Er wird als ein Pontifex in die Geschichte eingehen, der sich ... Mehr

Donnerstag, 28.02.2013

PRESSESTIMMEN

Tiefe politische Krise Der Pariser "Figaro" schreibt zum Wahlergebnis in Italien: "Die Wahl in Italien ist verheerend, weil sie die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone unregierbar macht. Vor allem offenbart sie eine tiefe politische ... Mehr

Mittwoch, 27.02.2013

PRESSESTIMMEN

Diffuses Unbehagen Die "Süddeutsche Zeitung" meint zur Homo-Ehe: "Der politische Konsens mag breit sein in diesen Tagen, (...) keine Partei will sich ewig von Gerichten rügen lassen, dass sie eine Bevölkerungsgruppe systematisch um ihre ... Mehr

Dienstag, 26.02.2013

PRESSESTIMMEN

Keine andere Wahl Die Medien beschäftigten sich am Montag mit der Haltung der CDU zur Homo-Ehe. Die "Lausitzer Rundschau" (Cottbus): "Vieles, was die Kanzlerin ihrer Partei aufgedrängt hat, ist nicht einer inneren Überzeugung entsprungen, ... Mehr