Digitales Fasten wird laut Umfrage immer beliebter

KNA

Von KNA

Sa, 08. September 2018

Computer & Medien

Immer mehr Bundesbürger sehen digitales Fasten, also den bewussten Verzicht auf Smartphone & Co., positiv. Für 37 Prozent der Bevölkerung sei das sogenannte Digital Detox ein wichtiges und wertvolles Thema, heißt es in einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos für die Krankenkasse Barmer. 13 Prozent hätten es bereits in die Tat umgesetzt. Ein Viertel der Befragten berichtete von Schlafstörungen, hochgerechnet seien das 15,3 Millionen Bundesbürger. "Viele wollen offenbar ihre Online-Präsenz einschränken, weil sich digitale Medien und soziale Netzwerke auf ihren Schlaf auswirken", erklärte die Psychologin Andrea Jakob-Pannier. Sie empfahl, eine persönliche Strategie für das digitale Fasten zu entwickeln.