Erklär’s mir

Was sind Amphibien?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Sa, 05. Januar 2019 um 00:12 Uhr

Erklär's mir

Die Wissenschaftler, die sich mit Tieren beschäftigen, die Zoologen – unterscheiden verschiedene Gruppen von Tieren. Da gibt es die Säugetiere, Vögel, Insekten oder Reptilien. Und dann gibt es Amphibien.

Zu ihnen gehören zum Beispiel die Frösche, Kröten und Salamander. Sie leben oft im oder am Wasser, und im Gegensatz zu Reptilien wie Krokodile oder Schildkröte pflanzen sie sich dort auch fort und legen dort ihre Eier ab, aus denen dann im Wasser die Babys schlüpfen. Bei vielen Amphibien sehen die Babys noch ganz anders als das erwachsene Tier aus. Aber sie verändern sich im Laufe des Lebens.

Frösche etwa sehen als Baby noch fast wie Fische aus. Man nennt sie dann Kaulquappen und ähnlich wie Fische atmen sie dann nicht durch Lungen, sondern durch Kiemen. Erst wenn sie erwachsen werden, bilden sich einfache Lungen heraus und Beine, mit denen sie dann auch an Land laufen können.