"Ich werde ganz viele Bäume pflanzen"

roda

Von roda

Sa, 18. Juni 2016

Schönau

E-Mobil-Rallye "Wave-Trophy 2016" an der Gemeinschaftsschule begrüßt / Postkartenaktion.

SCHÖNAU (roda). Nahezu lautlos und absolut abgasfrei rollten zwei Autos vor den Haupteingang der Gemeinschaftsschule Oberes Wiesental in Schönau. Drinnen warteten schon die Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 bis 7 der Gemeinschaftsschule und eine Klasse des Gymnasiums Schönau mit zahlreichen Lernbegleitern, um die Teams der "Wave-Trophy 2016", der größten E-Mobil-Rallye der Welt, zu begrüßen.

Seit den Pfingstferien wurde an der Schule das Thema Klimaveränderung erörtert. Nachgedacht wurde über Maßnahmen zur Eindämmung und Verlangsamung des Klimawandels, sagte Simone Schneider, Lernbegleiterin an der GMS und Motor der Aktion.

"Klimaversprechen" wurden von den Teilnehmern auf liebevoll gestaltete Postkarten notiert ("Ich werde ganz viele Bäume pflanzen"), die nach freundlicher Begrüßung mit Gedichtvorträgen von Schülerinnen und Schülern an Hans-Joachim Röhl vom Wave-Trophy-Team überreicht wurden. Die "Wave-Earth"-Kampagne hat 40 000 Schülerinnen und Schüler auf der ganzen Welt mobilisiert, die auf einer Postkarte ein Versprechen geben, wie sie in Zukunft CO2 reduzieren wollen. Ein Teil dieser Karten wird von der Wave-Trophy 2016 auf dem Weg nach Genf an 37 Etappenorten in Frankreich, Deutschland und der Schweiz eingesammelt und dort am 17. Juni an die UNO übergeben.

Anlässlich der nächsten Weltklimakonferenz in Marrakesch (Marokko) soll aus allen Karten dann das größte Grußkartenmosaik der Welt entstehen. Im Rahmen der Unterstützung von Bildungsprojekten überreichten Ursula Sladek und Tanja Gaudian im Namen der EWS einen mobilen Solarstromkoffer als Anerkennung für das Engagement der Gemeinschaftsschule. Über ein Solarmodul kann damit eigener Solarstrom erzeugt und im Akku gespeichert werden. So wird auf spielerische Weise fundiertes Wissen über Solarstromerzeugung und die Komponenten der Solarstrom-Inselanlagentechnik vermittelt und vertieft. Eine Flut von Fragen an die Teams mit vor Begeisterung strahlenden Augen markierten die anschließende Besichtigung der E-Mobile als absoluten Höhepunkt dieses Vormittags für die Schülerinnen und Schüler. Abschließend stärkten sich alle mit von der 7. Stufe der GMS vorbereiteten "Klimaschnecken" und "Energiewendekuchen".