Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

22. September 2015

CDU-Senioren sind tagesaktuell der Politik verbunden

Die Schopfheimer Gruppe besteht seit 25 Jahren / Bundestagsabgeordneter Schuster und Bürgermeister Nitz gratulieren.

  1. Der Kreisverbandsvorsitzende der CDU-Senioren-Union Lörrach Diether Lützelschwab (links) überreicht dem Ortsverbandsvorsitzenden der CDU-Senioren-Union Schopfheim Werner Schute ein Präsent zum Jubiläum der Schopfheimer Gruppe. Foto: Georg Diehl

SCHOPFHEIM (gd). Zur Jubiläumsfeier "25 Jahre CDU-Senioren-Union Stadtverband Schopfheim" im fast voll besetzten katholischen Gemeindesaal konnte der seit sechs Jahren an der Spitze stehende Vorsitzende Werner Schute Gäste aus der Politik begrüßen. Bürgermeister Christof Nitz, der die Grüße und Gratulation der Stadt und der Verwaltung überbrachte, nannte die CDU-Senioren-Union eine Gemeinschaft, die als wichtiger Bestandteil der städtischen Gemeinschaft zähle und zum Wohle der Stadt viel geleistet habe.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster unterstrich die wichtige Funktion dieser Gruppe seit 25 Jahren, die nicht nur für die ältere Generation sondern auch für die jüngeren Menschen vieles an Verlässlichkeit weitergibt. Schuster kam auch auf die akute Flüchtlingsfrage zu sprechen – hier müssten die Kommunen entlastet werden. Er lobte die bei der CDU-Senioren-Union behandelten Themen auf den verschiedenen Gebieten.

Heidi Malnati, die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende, bescheinigte dem Ortsverband, dass er stets hellwach auf die aktuellen Geschehnisse reagieren würde. Ein Präsent übergab sie dem Vorsitzenden. Auch der Senioren-Kreisverband würdigte die Aktivität der Schopfheimer Gruppe und überreichte ein Kuvert.

Werbung


Der frühere Landtags- und Bundestagsabgeordnete Wilhelm Jung aus Lörrach schilderte seinen Weg vom Bäckermeister zu Ehrenämtern und zu Mandaten im Landtag und im Bundestag, wobei er plastisch schilderte, wie sein Vater eigentlich für ihn der unermüdliche Motor zu den diversen Ehrenämtern war. Er schlug den historischen Bogen von der schweren Nachkriegszeit, als noch die "Trümmerfrauen" wirkten, bis zur Moderne. Er halte sich gerne an die alte Lebensweisheit "Wer die Vergangenheit nicht kennt, versteht auch die Gegenwart nicht", erklärte Jung.

Diether Lützelschwab überbrachte nicht nur die Grüße des Kreisverbands, sondern nannte im Rückblick auch die bedeutenden Personen der letzten 25 Jahre in der CDU-Senioren-Union Schopfheim, auf die man in Schopfheim stolz sein dürfe.

Die Jubiläumsfeier wurde von Pianistin Gisela Mayer mit einem Sonatensatz von Ludwig van Beethoven, einem Impromptu von Franz Schubert und einem Klavierstück von Friedrich Burgmüller musikalisch glanzvoll umrahmt.

Autor: gd