Xmen-Group feiert Megga-Party

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. Oktober 2016

Schopfheim

Am 19. November hat die Guggemusik zum ersten Mal ein eigenes Event / Verschiedene Guggen zu Gast und kulinarische Highlights.

SCHOPFHEIM (BZ). Am 19. November veranstaltet die Guggemusik Xmen-Group ihr erstes eigenes Event in der Festhalle Langenau (Fritz-Reimold-Straße). Die Idee: Eine Party mit kulinarischen Haltestationen, einem aufwendigen Kulissenbau unter dem Thema "Eisenbahn" und zwei Showbühnen mit einem "ganz tollen Line-up" für geballte "Brass"-Guggen-Power – darum auch der Name Musik-eXbrass.

Seit April laufen die Vorbereitungen für das Event. Dabei hat der Kulissenbau nach Aussage des 1. Vorsitzenden Daniel Deckert am meisten Zeit in Anspruch genommen: "Alle Mitglieder wurden in den letzten sechs Monaten besonders stark beansprucht, da diese Termine zusätzlich zu den normalen Musikproben durchgeführt wurden. Die Koordination der Einsätze übernahmen die beiden Eventkoordinatoren Andreas Schrumpf und Michael Schmidt. Alle Besucher können sich somit passend zum Thema Eisenbahn an verschiedenen Haltestationen wie Glacier Express, Lokschuppen, Barwagen, Stellwerk oder dem Güterbahnhof kulinarisch versorgen."

Musikalisch untermauert wird das Event von namhaften Guggemusiken aus dem Dreiländereck, Deutschland/ Schweiz, dem Schwäbischen und dem Bodenseeraum. Auf zwei Showbühnen Brandenburger Tor und Potsdamer Platz werden die Kindergugge Ohreputzer aus Lörrach, die Schluuchturmgeischter aus Rheinfelden, D’Namelose aus Schopfheim, die Storchestäghüüler aus Wehr, die FUNatiker aus Basel, die Seegumper aus Überlingen sowie die Granadafetza aus Deizisau ihr musikalisches Repertoire zum Besten geben. Beginn im Außenbereich der Halle (Schulhof) ist um 17 Uhr. Dort wird von einem Eintrittspreis abgesehen, da die Kindergugge Ohreputzer das Event eröffnen wird. Dies soll auch Eltern mit Kindern die Möglichkeit für einen Besuch geben. Die Festhalle öffnet um 20 Uhr, und der Einlass ist dann ab 18 Jahren möglich.

Karten gibt es für 7 Euro nur an der Abendkasse. Ein Kartenvorverkauf findet nicht statt. Die Xmen-Group weist darauf hin, dass auf Grund der Hallengröße nur ein bestimmtes Kontingent an Karten verfügbar sein wird.

Weitere Infos gibt es bei Facebook oder auf der vereinseigenen Website unter www.xmen-group.