Kurz gefasst

Köln buhlt um Horst Heldt / Messi verlängert

dpa

Von dpa

Sa, 25. November 2017 um 22:57 Uhr

1. Bundesliga

Der Sonntag Manager Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum Liga-Rivalen 1. FC Köln / Lionel Messi hat seinen Vertrag beim FC Barcelona bis zum Jahr 2021 verlängert.

FUSSBALL

1. FC Köln buhlt um Horst Heldt

Manager Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum Liga-Rivalen 1. FC Köln. Nach Informationen des Kicker hat der Tabellenletzte beim gebürtigen Rheinländer Heldt angefragt. Dieser soll bei seinem Verein bereits um die Freigabe gebeten haben. Heldt könnte damit Nachfolger von Sportchef Jörg Schmadtke werden, vom dem sich der FC am 24. Oktober getrennt hatte. Heldt hatte seine Karriere als Profi einst beim FC begonnen und stets engen Kontakt zum Klub. Hannovers Präsident Martin Kind reagierte irritiert: "Horst Heldt hat mir gegenüber nur angedeutet, dass es Interesse gibt. Vom FC gibt es aber keine Anfrage", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Diese Sache irritiert mich schon ein wenig, weil die Kölner in der Vergangenheit bereits versucht haben, Schmadtke von uns wegzulotsen." Heldts Vertrag bei 96 läuft bis 2020. dpa

FUSSBALL

Messi verlängert in Barcelona

Angreifer Lionel Messi hat seinen Vertrag mit dem spanischen Topklub FC Barcelona bis zum Jahr 2021 verlängert. Sollte der 30 Jahre alte Argentinier die Katalanen vorzeitig verlassen, wäre eine Ablösesumme in Höhe von 700 Millionen Euro fällig. Dies teilte der FC Barcelona am Samstag mit. Messi spielt seit seinem 14. Lebensjahr für Barca. Sein Debüt im Profi-Team gab er als 16-Jähriger. Für Barcelona hat er in 602 Spielen 523 Tore erzielt und 30 Titel gewonnen. Teuerster Fußballer ist allerdings der Portugiese Ronaldo vom Real Madrid. Er hat eine Ablöse in Höhe von einer Milliarde Euro in seinem ebenfalls bis zum Jahr 2021 laufenden Vertrag verankert. dpa

LEICHTATHLETIK

Die Besten gewählt

Mutaz Essa Barshim und Nafissatou Thiam sind die "Welt-Leichtathleten 2017". Der Hochspringer aus Katar gewann bei der Weltmeisterschaft in London den Titel und blieb in diesem Jahr ungeschlagen. Die Belgierin siegte bei der WM an der Themse im Siebenkampf vor der Deutschen Carolin Schäfer. Gekürt wurde das Duo am Freitag bei der "Athletics Award"-Verleihung des Weltverbandes (IAAF) in Monte Carlo. dpa

EISHOCKEY

Nürnberg wieder vorne

Der EHC Red Bull München hat die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga wieder an die Nürnberg Ice Tigers verloren. Titelverteidiger EHC unterlag dem Vize-Meister Grizzlys Wolfsburg am Freitag überraschend hoch mit 2:5 und rutschte auf den zweiten Platz ab. Wolfsburg feierte den sechsten Auswärtssieg in Serie und ist weiter Tabellenvierter. Weiter sieglos ist Peter Draisaitl als neuer Trainer der Kölner Haie. Das Team musste sich auch im zweiten Spiel unter Draisaitl geschlagen geben und kassierte beim 0:1 gegen die Schwenninger Wild Wings die vierte Niederlage nacheinander. dpa