NACHSPIEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 21. November 2016

Rollhockey

ROLLHOCKEY

Weil verliert Topspiel

HC Montreux – RSV Weil 3:1
(BZ). Es sind auf dem Top-Niveau oftmals die Kleinigkeiten, welche über Sieg und Niederlage entscheiden. Mal schlägt das Pendel in die eigene, mal in die gegnerische Richtung aus. Diesmal gereichten dem RSV Weil jene marginalen Unterschiede zum Nachteil, das Gastspiel beim HC Montreux ging 1:3 verloren. Als Spitzenreiter der Nationalliga A waren die Weiler zum Gipfeltreffen an den Genfersee gereist, und das Duell hielt, was es versprach. Ein aggressives Match, "sehr schön anzuschauen", sagte RSV-Coach Reiner Brinker. Doch eben jener Vorteil, das Quäntchen Glück "war diesmal bei Montreux". Sprich die Gastgeber wussten in einem Duell zweier ebenbürtiger Teams ihre Möglichkeiten auch auf die Ergebnistafel zu bringen. Der RSV überzeugte spielerisch, jedoch "haben wir unsere Chancen nicht genutzt", brachte Brinker die Niederlage auf den Punkt. Zweimal schoss Tiago Ferreira Sousa die Gastgeber in Führung, den Weiler Ausgleich erzielte Alberto Garcia. Danach verließ den RSV das Abschlussglück, Arnau Bertran Ferrando traf zum 3:1 (38.). In der Tabelle musste Weil zwar den ersten Platz an Montreux abtreten und rangiert nun an dritter Stelle. Doch hat der RSV eine Partie weniger als der neue Spitzenreiter sowie der Tabellenzweite RHC Dornbirn absolviert.

Tore: 1:0 Ferreira Sousa (13.), 1:1 Garcia (18.), 2:1 Ferreira Sousa (29.), 3:1 Bertran Ferrando (38.). Zuschauer: 100.