1500 Einwendungen gegen Sonderabfall-Entsorgung

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Do, 24. Januar 2013

Südwest

GRENZACH-WYHLEN (dor). Gegen die geplante Ansiedlung eines Entsorgungsbetriebes für Sonderabfälle formiert sich der Protest. Laut Regierungspräsidium Freiburg gingen bis zum Ende der Einspruchsfrist am Montag 1500 Einwendungen ein. Da die Kantone Basel Stadt und Aargau verspätet eingebunden worden waren, wurde die Einspruchsfrist für die Schweiz bis 31. Januar verlängert. Nächster Schritt ist ein Erörterungstermin, bei dem mögliche offene Fragen durch den Antragsteller, die Zimmermann-Gruppe aus Gütersloh, geklärt werden können. Eine Bürgerinitiative ist gegen die Ansiedlung und hatte um Einwendungen geworben. Die Betriebsräte der auf dem Grenzacher Industrieareal ansässigen Firmen BASF, Roche Pharma, DSM und Bayer-GP warnten derweil davor, dass eine Ablehnung des Unternehmens auch für die bestehende Industrie negative Auswirkungen zur Folge haben könne.