Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

15. Oktober 2014

Zur Person

Patrick Rapp ist Präsident des Bundes Deutscher Blasmusikverbände / Uto R. Bonde Ehrenvorsitzender

  1. Rapp Foto: privat

  2. Walter Foto: dpa

  3. Bonde Foto: Daniel Schoenen

Patrick Rapp, 45, ist neuer Präsident des Bundes Deutscher Blasmusikverbände. Die Interessensvertretung von 70 000 Blasmusikern wählte den CDU-Landtagsabgeordneten bei der Hauptversammlung in Sasbachwalden zum Nachfolger von Helmut Rau, der nach 13 Jahren an der Spitze des Verbandes nicht mehr kandidierte. Rau wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt. Rapp sagte, er wolle "erhalten und fortführen, was das Team um Helmut Rau geschaffen hat". Musik sei "ein hervorragendes Medium, um ehrenamtliches Engagement zu fördern".

Joachim Walter, 54, Landrat von Tübingen, bleibt Präsident des Landkreistages Baden-Württemberg. Der CDU-Politiker wurde bei der Landkreisversammlung in Kehl in seinem Amt bis Sommer 2018 bestätigt. Walter ist seit Juli vergangenen Jahres Präsident des Verbandes, zuvor war er sechs Jahre einer der drei Vizepräsidenten. Der Landkreistag vertritt die Interessen der 35 baden-württembergischen Landkreise. Landrat in Tübingen ist Walter seit September 2003.

Uto R. Bonde, 68, ist Ehrenvorsitzender des Landesverbandes des Deutschen Familienverbandes. Der Verbandstag in Titisee-Neustadt würdigte damit die Verdienste seines bisherigen Landesvorsitzenden. Gleichzeitig wurde ihm die Siekmann- Medaille in Gold verliehen. Über Jahrzehnte habe er sich für die Belange von Familien im eigenen Bundesland und auch darüber hinaus eingesetzt, "sein uneigennütziges Ehrenamt führte er in beispielhafter Weise unerschrocken und auch hartnäckig aus", lobt der Landesvorstand.

Werbung

Autor: BZ