Einsatz für Bedürftige

Eva Korinth

Von Eva Korinth

Di, 11. September 2018

Titisee-Neustadt

Im zehnten Jahr sammeln Feuerwehren haltbare Lebensmittel für den Tafelladen in Neustadt.

HOCHSCHWARZWALD. Sie sind gut vorbereitet und hoffen auf großzügige Spenden. Die fünf Feuerwehren sind mit 350 grünen Kisten, Plakataufstellern und Packen von Handzetteln ausgerüstet. Am Samstag, 15. September, findet wieder der Dosentag statt.

Die Sammelaktion von haltbaren Lebensmitteln, die mindestens drei Monate ohne Kühlung haltbar sind, findet zum zehnten Mal statt. 2009 sammelten Aktive, Senioren und Jugend der Feuerwehr Titisee-Neustadt erstmals für den 2008 ins Leben gerufenen Tafelladen. Die Idee wurde aus Schopfheim übernommen, denn der dortige Tafelladen erhielt durch auf diese Weise von einer ehrenamtlichen Rettungsorganisation ihre Ware. Die Neustädter Organisatoren – alles Feuerwehraktive – sind seitdem: Mathias Schönfeld, Eduard Rombach, Marco Morath, Dirk Schumann und Martin Vogelbacher. Unterstützt wird die Aktion von Anfang an vom Seniorenzentrum St. Raphael. Es stellt zwei Fahrzeuge für den Transfer zur Verfügung. Die legen jeweils rund 170 Kilometer zurück zwischen den Sammelstationen und dem Tafelladen. Sie bringen leere Behälter und nehmen die vollen Kisten mit. Beim Tafelladen werden die Kisten nach Warengruppen und Haltbarkeitsdatum von den Tafelmitarbeitern zusammengefasst und eingelagert.

Nach und nach wurde der Dosentag ausgeweitet, machten die Wehren in Lenzkirch, Schluchsee und Feldberg-Altglashütten sowie Löffingen mit. Sie haben an ihren Orten Discounter und Märkte.

Für die ehrenamtlich tätigen Männer und Frauen der Feuerwehren ist der Dosentag mittlerweile ein fester Bestandteil im Jahreskalender geworden.

Der Aufwand zum Wohl bedürftiger Menschen ist nicht gering, und es gar nicht einfach, ausreichend Personal zu finden. Schließlich müssen die Aktiven einer Vielzahl von Feuerwehraufgaben nachkommen und die Einsatzkraft gewährleistet sein. Der personelle Aufwand ist hoch. Dieses Jahr sind in Neustadt 18 Feuerwehrleute plus Jugendfeuerwehr, in Lenzkirch acht Aktive und zehn Jungfeuerwehrleute, in Schluchsee zwölf Aktive und Jugendfeuerwehr, in Altglashütten sechs Aktive und zehn Jugendliche und in Löffingen zwölf Aktive plus Jugendfeuerwehr dabei und nehmen die Lebensmittelspenden der Bevölkerung entgegen. Die Hilfe für den Tafelladen, für Bedürftige, ist ein Teil der allgemeinen Aufgaben der Feuerwehr wie Retten, Löschen und Schützen, finden Marco Morath (Neustadt), Martin Burgert (Schluchsee), Christian Heizmann (Löffingen) und Michael Konnes (Feldberg). Auch zeige man sich in der Öffentlichkeit.

"Hoffentlich ist das Wetter schön, nicht zu heiß und trocken", sagt Mathias Schönfeld. Dann gibt es erfahrungsgemäß viele Einkäufer und auch Spender. Schön wäre es, wenn jeder, der am Samstag einkaufen geht, etwas für den Tafelladen spenden würde. Manche Leute stellen den Feuerwehrleuten vollbeladene Einkaufswagen hin, andere geben eine Dose Pfirsiche oder ein Paket Nudeln. "Jede Spende ist willkommen", sagt Eduard Rombach. Erstaunlich sei, so erleben es die Sammler, dass vor allem Senioren, die selbst nicht viel zur Verfügung haben, großzügig Lebensmittel spenden.

Ziel des Dosentags ist, 200 Kisten voll mit haltbaren Lebensmitteln zu bekommen. Das dürfte dem Tafelladen dann für mindestens ein halbes Jahr oder sogar noch weiter reichen. Angenommen werden: Dosen mit Gemüse, Obst, Suppen, H-Milch, Mehl, Zucker, Kaffee, Tee, Reis, Nudeln, Haferflocken, Salz, Öl, Päckchensuppen, Fertiggerichte – alles, was länger als drei Monate haltbar ist und ungekühlt gelagert werden kann.

Info: Gesammelt werden dauerhaft haltbare Lebensmittel am Samstag, 15. September, von 8 bis 17 Uhr in Neustadt an Aldi, Schmidts Markt XXL, Norma, Netto und Lidl. In Lenzkirch am Schmidts Markt und Norma, in Schluchsee am Schmidts Markt und Isele Markt, in Altglashütten am Lidl. In Löffingen am Edekamarkt und am Lidl.