Eine gute Warnung

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Di, 21. März 2017

Rollhockey

Weiler Rollhockeyaner mit durchwachsener Generalprobe vor NLA-Playoffs / Viertelfinale gegen Genf.

ROLLHOCKEY Nationalliga A. Als Tabellenzweiter geht der RSV Weil in die Playoffs der Rollhockey-Nationalliga A. Zum Abschluss der Hauptrunde gab es eine Niederlage und einen Sieg. Allerdings trübt eine Verletzung die Vorfreude auf die Endrunde.

Daniel Dietrich wirkte ein wenig zerknirscht. "Es war beide Male keine gute Leistung", sagte der Weiler Goalie nach den Duellen mit dem RHC Wimmis. Wie schon in den vergangenen Wochen war Weil auch gegen das Ligaschlusslicht zwar spielbestimmend, aber "vor dem Tor viel zu wenig zwingend". Der Zufall war das tragende Element in der Offensive. Das führte am Samstag zu einer 1:3-Niederlage in Wimmis, den Weiler Ehrentreffer besorgte Max Schmidle 13 Sekunden vor der Schlusssirene. Tags darauf im Nonnenholz gelang dem RSV zwar keine Leistungssteigerung, doch nutzten die Gastgeber diesmal ihre Chancen und bezwangen den RHC mit 6:5.

Den Tabellenletzten spielte der Zweite nicht an die Wand, doch das könne "eine gute Warnung sein", so Dietrich, "dass die Saison sehr schnell zu Ende sein kann, wenn wir so weiterspielen". In die Playoffs müssen die Weiler allerdings ohne Alberto Garcia starten. "Er hat in Wimmis einen Schuss auf den Daumen abbekommen", erklärt Dietrich. Die Folge: Eine Fraktur – und voraussichtlich mehrere Wochen Pause. Damit fehlt den Weilern ihr zweitbester Torschütze.

Das Playoff-Viertelfinale beginnt der RSV am 2. April (15.30 Uhr) zuhause gegen den RHC Genf, und mit dem Tabellensiebten haben die Weiler noch eine Rechnung offen. Im Vorjahr waren sie in der ersten Runde ebenfalls auf Genf getroffen, scheiterten jedoch glatt in zwei Spielen. Doch um nach der Meisterschaft zu greifen, "muss man jeden Gegner schlagen können", sagt Dietrich.

RHC Wimmis – RSV Weil 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Müller (13.), 2:0 Gmür (36.), 3:0 Müller (49.), 3:1 Schmidle (50.). Zuschauer: 64.

RSV Weil – RHC Wimmis 6:5 (3:1)

Tore: 1:0 Villamil (13.), 1:1 Meier (15.), 2:1 Furtwängler (22.), 3:1 Vanina (23.), 4:1 Schaller (32.), 4:2 Müller (35.), 5:2 Vanina (41.), 5:3 Brand (44.), 6:3 Schaller (46.), 6:4 Brand (47.), 6:5 Meier (49.). Zuschauer: 100.