Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Mai 2017

Kurz gemeldet

Nachwachsender Torf — Auch ein Nein integriert

BIOLOGIE

Nachwachsender Torf

Gartenliebhaber verwenden gerne Torf, um ihre Erde zu verbessern. Doch der Abbau von Torf zerstört Moore und trägt so zu erhöhten Emissionen von Kohlendioxid bei. Ralf Reski und Eva Decker von der Fakultät für Biologie der Universität Freiburg wollen zusammen mit Kollegen in Greifswald und Karlsruhe deshalb Torfmoose als nachhaltige und schnell nachwachsende Alternative entwickeln. Dieses neue Torfmoos kann nach einigen Jahren geerntet werden. Doch derzeit fehlt es an entsprechendem Saatgut und an Effizienz im Abbau. Die Freiburger Biologinnen und Biologen haben bereits eine Zuchttechnologie entwickelt, die nun so verbessert werden soll, dass das Projekt auch kommerziell interessant wird.

PSYCHOLOGIE

Auch ein Nein integriert

Wer sich sozial ausgeschlossen glaubt, dem genügt schon ein "Nein" oder ein Rüffel, um sich besser zu fühlen. Denn darin steckt mehr Aufmerksamkeit, als wenn man von seinem Umfeld ignoriert wird. Diese Erkenntnis hat wichtige Folgerungen im Umgang mit Teilnehmern an Auswahlprozessen, wie Psychologen unter anderem der Universität Basel in der Zeitschrift Personality and Social Psychology Bulletin berichten. Erfolglose Bewerber reagieren auf die Absage, die für sie einem sozialen Ausschluss gleichkommt, oft mit negativen Gefühlen. Untersuchungen haben nun gezeigt, dass bereits kleinste Zeichen von Integration – egal ob positiv oder negativ – dieses Gefühl lindern können.

Werbung

Autor: bz