Zwei Freiburger sterben bei Flugzeugabsturz

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Fr, 31. August 2018

Südwest

Unfallstelle nahe Mont Blanc.

FREIBURG (ani/rö). Ein in Freiburg gestartetes Leichtflugzeug ist am Mittwochabend in Frankreich südlich des Mont Blanc abgestürzt. Das bestätigte die Präfektur des Departements Savoyen in Chambéry auf Anfrage. Dabei sind nach BZ-Informationen zwei Insassen aus Freiburg ums Leben gekommen. Der Absturzort befindet sich laut Behörden in schwer zugänglichem Gebirge auf mehr als 2500 Meter Höhe in der Nähe des Orts Bourg-Saint-Maurice rund fünf Kilometer von der italienischen Grenze entfernt.

Das einmotorige Sportflugzeug war am Mittwochabend nach Vorbeizug einer Schlechtwetterfront auf dem Freiburger Flugplatz Richtung Süden gestartet. Das Ziel soll laut örtlichen Medien Marseille gewesen sein. Gegen 19 Uhr am Mittwochabend sei das Flugzeug vom Radar verschwunden, teilte eine Sprecherin der Präfektur in Savoyen mit. Mit vier Hubschraubern, 30 Sicherheitskräften und Rettern wurde nach den Verunglückten gesucht. Die Suche musste wegen Gewitter und Regen in der Nacht unterbrochen werden. Am Donnerstagmorgen gegen 10.50 Uhr wurde die Absturzstelle gefunden. Ein Mediziner, der vom Hubschrauber zur Unglücksort hinabgelassen wurde, stellte den Tod der beiden Insassen fest. Die Ermittlungen laufen.