Zur Navigation Zum Artikel

Montag, 07.03.2016

Warum gibt es Hotels, in die keine Kinder dürfen?

Gesellschaft

Warum gibt es Hotels, in die keine Kinder dürfen?

Bloß kein Kinderlärm: Es gibt Hotels in Deutschland, in denen Unter-Sechzehnjährige unerwünscht sind. Das mag harsch klingen – doch es unterstreicht Trend zur Spezialisierung auf dem Reisemarkt. Mehr


Hänseleien machen dick

"Emotionales Essen" als Folge. Mehr


Von der Illusion des Neuanfangs: Warten auf das Kribbeln

Momenta Mal

Von der Illusion des Neuanfangs: Warten auf das Kribbeln

Ich bin Anfängerin. Das hier ist mein erstes "Moment mal". Tagelang habe ich Themen hin- und hergedacht, in Gedanken Textanfänge konstruiert, daran gefeilt - und wieder verworfen. Mein erstes "Moment mal", klar, das sollte knallen. Neuanfänge ... Mehr

Mittwoch, 02.03.2016

Wer die Kosten für die Bestattung trägt

Liebe & Familie

Wer die Kosten für die Bestattung trägt

Der Tod bringt nicht nur Trauer, sondern manchmal auch Streit. Wenn sich die Angehörigen über die Bestattung nicht einig werden, ist Zoff programmiert. Was bei Bestattungen zu beachten ist. Mehr


Freiburg

Gesprächskreis für verwaiste Eltern

Fahrservice auf dem Hauptfriedhof Wem der Grabbesuch auf dem Freiburger Hauptfriedhof zu weit oder zu anstrengend ist, der kann ab dem 9. März auf einen kostenlosen Fahrservice zurückgreifen. Ältere oder gehbehinderte Menschen können sich von ... Mehr


Immer mehr Grabstellen in modernem Design

Grabmal

Immer mehr Grabstellen in modernem Design

Ob Säulen, Skulpturen oder Designsteine: Immer mehr Grabstellen spiegeln den gestalterischen Zeitgeist, schreibt der Verband Deutscher Naturstein-Verarbeiter in einer Pressemitteilung. Mehr


GRABSCHMUCK

GRABSCHMUCK

Sprache der Blumen Der erste Grabbesuch in sonniger Frühlingsatmosphäre ist meist ein besonders berührender Moment: Hier hat ein Leben geendet, dort erwacht es erneut. Da kann es tröstlich sein, mit Pflanzen ein Zeichen der Erinnerung zu ... Mehr

Montag, 29.02.2016

Bindungsforscher Carl Scheidt über wechselnde Beziehungen

Interview

Bindungsforscher Carl Scheidt über wechselnde Beziehungen

BZ-INTERVIEW mit dem Bindungsforscher Carl Scheidt über wechselnde Beziehungen, lange Ehen und Bindungsfähigkeit von Kindern. Mehr


MOMENT MAL!: Verstaubte Klassiker

Darf man Bücher wegwerfen?

MOMENT MAL!: Verstaubte Klassiker

Goethes Gesamtausgabe (noch verlegt vom DDR-Aufbauverlag), Martin Walsers Romane, Gerhart Hauptmanns Theaterstücke, die Werke von Stefan Zweig und Oskar Maria Graf - als ich das erste Mal darüber nachdachte, diese Schriftsteller aus meinen ... Mehr


Roz Chast: Meine Eltern und ich

Lesetipp

Roz Chast: Meine Eltern und ich

Schwarzer Humor und große Weisheit Wie geht man damit um, dass seine Eltern immer älter werden und nicht mehr für sich selbst sorgen können? Diese Frage hat sich auch die Autorin und Illustratorin Roz Chast aus den USA gestellt. Anders, als es ... Mehr

Montag, 22.02.2016

Meine Mamas sind lesbisch, meine Papas sind schwul

Regenbogenfamilie

Meine Mamas sind lesbisch, meine Papas sind schwul

Wenn schwule und lesbische Paare Kinder kriegen wollen, tun sie sich oft zusammen. Doch was mit der Bürokratie, mit der Kindererziehung, und wie wird die Zeit mit dem Kind organisiert? Mehr


Wohlfühlfaktor Freundeskreis

Ergebnisse des neuen LBS-Kinderbarometers. Mehr


Gleichberechtigung: Backende Männer

Moment mal!

Gleichberechtigung: Backende Männer

Was für unsere Eltern und Großeltern noch schwer vorstellbar war, ist heute selbstverständlich: Männer saugen die Wohnung, Frauen streichen die Wohnung, Männer werden Erzieher, Frauen werden Kfz-Mechatronikerinnen. Die Gleichberechtigung ... Mehr

Montag, 15.02.2016

Werden Jungs in der Schule tatsächlich benachteiligt?

Bildung

Werden Jungs in der Schule tatsächlich benachteiligt?

Der männliche Nachwuchs ist an den Schulen ins Hintertreffen geraten und will dringend wahrgenommen werden. Braucht es mehr männliche Lehrer? Und was genau brauchen Jungen eigentlich? Mehr


Scheidungskind kann nicht allein entscheiden

Junge wollte beim Vater leben. Mehr


Klatschthema Nummer 1: Schwanger oder nicht?

Moment Mal!

Klatschthema Nummer 1: Schwanger oder nicht?

In der Kantine oder im Freundeskreis - über kaum ein Thema wird so gerne getratscht und gerätselt wie den möglichen Nachwuchs anderer Leute. Mehr


Jungen und ihre Lebenswelten

Einige Forderungen aus dem Bericht des Beirats Jungenpolitik: mehr Genderkompetenz für das Personal in Bildungseinrichtungen, Erziehungs- und Pflegeberufe attraktiver gestalten, bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Angebote der ... Mehr

Sonntag, 14.02.2016

Modellprojekt Maks

Aktionswoche für Kinder von Suchteltern: "Was ist bloß mit Mama los?"

In der kommenden Woche beteiligt sich das Freiburger Modellprojekt Arbeit mit Kindern von Suchtkranken (Maks) an der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien. Mehr

Donnerstag, 11.02.2016

Wie erkennt man psychische Probleme bei Kindern?

BZ-Interview

Wie erkennt man psychische Probleme bei Kindern?

Laut und aggressiv oder in sich gekehrt und depressiv: Psychische Probleme bei Kindern äußern sich unterschiedlich. Wie sie zu erkennen sind, erzählt eine Kinder- und Jugendpsychiaterin. Mehr

Montag, 08.02.2016

Ein Haustier fürs Kind?

Ein Haustier fürs Kind?

Die Verantwortung aufteilen. Mehr

Montag, 01.02.2016

Auch Führungskräfte leiden unter Ängsten

Tabu-Thema

Auch Führungskräfte leiden unter Ängsten

Hartmut Ostrowski war Chef von Bertelsmann, bis er 2011 freiwillig ausstieg. Was er über seine Zeit als Chef von über 100.000 Mitarbeitern berichtet, klingt ungewöhnlich. Mehr


Wenn es Kindern nicht schmeckt

Wenn es Kindern nicht schmeckt

In der Schule Bescheid geben. Mehr


Von (un)nötigen Liebesbeweisen: Oh, du mein Mistkäfer

Momenta mal!

Von (un)nötigen Liebesbeweisen: Oh, du mein Mistkäfer

Offenbar haben wir Deutschen sehr feine zwischenmenschliche Antennen, ordentlich emotionale Intelligenz und aller Voraussicht nach auch eine bemerkenswerte Portion Selbstbewusstsein. Bei einer Umfrage neulich antworteten nämlich satte 86,5 ... Mehr

Dienstag, 26.01.2016

Psychologe hält Glücksratgeber für den größten Mist

Interview

Psychologe hält Glücksratgeber für den größten Mist

"Ich bin glücklich." Wer würde das von sich selbst sagen? Wir leben in einer Überflussgesellschaft – doch richtig gut geht es den Wenigsten. Helfen Ratgeber weiter? Mehr

Montag, 25.01.2016

Kommunikation ist entscheidend

Kommunikation ist entscheidend

Wie Ehekrisen gelöst werden. Mehr