Zur Navigation Zum Artikel

Montag, 02.06.2014

"Komm, wir ziehen zu den Kindern"

Wenn Enkelkinder kommen, schmerzt viele Großeltern die räumliche Distanz – immer häufiger ziehen sie deshalb ihren Kindern nach. Mehr


Unverbindlichkeit ist in

In Frankreich schließen immer mehr Menschen den Pacs / Womöglich löst der Solidaritätspakt langfristig die Ehe ab. Mehr


MOMENT MAL!: Blick aus dem Sandkasten

MOMENT MAL!: Blick aus dem Sandkasten

Von Laetitia Obergföll. Mehr


LESETIPP

LESETIPP

Aus Mobile ist Kizz geworden Der Freiburger Herder Verlag hat der Elternzeitschrift Mobile ein neues Gewand verpasst: Kizz ist jetzt auf dem Markt. Das rund 50 Seiten starke Heft (2,80 Euro, erscheint sechs Mal im Jahr) richtet sich speziell ... Mehr

Montag, 26.05.2014

Ist doch nur ein Spiel!

Moment mal!

Ist doch nur ein Spiel!

Von Katharina Meyer. Mehr


LESETIPP

LESETIPP

"Ich bin stolz, ich lebe wieder" Ablenkung sucht die 33-jährige Viola am Spielautomaten, als sie nach der Wende einen Kinderhort leiten soll, statt weiter ihren geliebten Beruf als Sportlehrerin auszuüben. Es wird eine lange Ablenkung: 20 ... Mehr

Samstag, 24.05.2014

Partnerwahl: Auf die Gene kommt es an

Unterm Strich

Partnerwahl: Auf die Gene kommt es an

US-Forscher entdecken neue Aspekte der Partnerwahl / Von Karl-Heinz Fesenmeier. Mehr

Montag, 19.05.2014

Für Dingsbums gibt es in Basel jetzt eine Männerarztpraxis

Schweiz

Für Dingsbums gibt es in Basel jetzt eine Männerarztpraxis

Impotenz, Depressionen, Prostatakrebs: Über Krankheiten reden Männer nicht gerne. In Basel hat daher die erste Männerarztpraxis der Schweiz eröffnet. Was steckt dahinter? Mehr


Beim Fernsehen am Telefon

Beim Fernsehen am Telefon

Aktive Frauen vor der Glotze. Mehr


Alles in Butter

Moment mal!

Alles in Butter

Von Karlheinz Schiedel. Mehr

Montag, 12.05.2014

Zu Besuch in Libyen: Frauen sitzen hinten

Nordafrika

Zu Besuch in Libyen: Frauen sitzen hinten

Ein Besuch in einem abgeschotteten Land: Libyen ist auch zweieinhalb Jahre nach Gaddafis Tod in Männerhand. Mehr


Prinzessin für einen Tag

Prinzessin für einen Tag

Das trägt die Braut 2014: Spitze, Glitzer oder Hollywood-Glamour. Mehr


BEAUTY-TIPPS: Gepflegt vor den Altar

BEAUTY-TIPPS: Gepflegt vor den Altar

Auch der Bräutigam will gut aussehen. Mehr


100 000 Kinder betroffen

100 000 Kinder betroffen

Wenn Eltern im Knast sitzen. Mehr


Wer schön sein will ...

Moment Mal!

Wer schön sein will ...

Von Heidi Ossenberg. Mehr


Termine

Hochzeitsball in Zell im Wiesental / Hochzeitskleider der vergangenen 239 Jahre

Hochzeitsball So schnell ist er vorbei, der schönste Tag im Leben. Und dann hängt das Hochzeitskleid unbeachtet im Schrank. Wer sein Brautkleid noch einmal anziehen möchte, hat dazu Gelegenheit beim achten Hochzeitsball in Zell im Wiesental am ... Mehr

Donnerstag, 08.05.2014

Sophie und Maximilian sind die beliebtesten Vornamen

Hitliste

Sophie und Maximilian sind die beliebtesten Vornamen

Eltern mögen Maximilian und Sophie: Diese beiden Vornamen haben Väter und Mütter 2013 am häufigsten für ihre Babys ausgewählt, wie die Gesellschaft für deutsche Sprache ermittelte. Mehr

Montag, 05.05.2014

"Sie hat uns viel Sicherheit gegeben"

"Sie hat uns viel Sicherheit gegeben"

Wenig Vergütung, viel Verantwortung: Hebamme ist kein einfacher Beruf – aber er wird immer wichtiger. Mehr


Eine tragfähige Lösung fehlt

Die stark gestiegenen Haftpflichtprämien bewirken, dass immer mehr Hebammen sich ihren Job nicht mehr leisten können. Mehr



"Hebammen brauchen einen Rettungsschirm"

Mahnwachen, Informationsveranstaltungen und Demonstrationen von Hebammen und sie unterstützenden Eltern finden in dieser Woche in der ganzen Republik statt: Der 5. Mai ist Internationaler Hebammentag. In Freiburg findet am Samstag, 10. Mai, um 12 ... Mehr


HEBAMMEN IN DEUTSCHLAND

In Deutschland gibt es nach Verbandsangaben rund 21 000 Hebammen. Etwa 60 Prozent von ihnen arbeiten laut Informationen des Deutschen Hebammenverbandes (DHV) freiberuflich. Die Freiberufler sind zum Beispiel als Beleghebammen in Kliniken und ... Mehr

Montag, 28.04.2014

Wie Eltern den Tod ihres Kindes verarbeiten können

Schicksalsschlag

Wie Eltern den Tod ihres Kindes verarbeiten können

Wenn der Friedhof zum Leben gehört: 2012 starben in Baden-Württemberg 293 Babys, hinzu kommen 305 Totgeborene. Hinter jeder Zahl steckt eine Geschichte – und trauernde Eltern. Mehr


Freiwillige Pflege zahlt sich aus

Sparen bei der Erbschaftssteuer

Sparen bei der Erbschaftssteuer. Mehr


MOMENT MAL!: Hopsen oder Dauerföhnen

MOMENT MAL!: Hopsen oder Dauerföhnen

Von Laetitia Obergföll. Mehr