Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

31. Dezember 2013

Vorhang auf für heitere Momente

Laienschauspieler der Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg bereiteten mit einem Dreiakter Freude.

  1. Die Laienschauspieler der Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg sorgten in der Angenbachtalhalle für beste Unterhaltung. Foto: Karlheinz Rümmele

HÄG-EHRSBERG (khr). Wie gewohnt hatte die Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg am zweiten Weihnachtstag zu ihrer Theateraufführung in die Angenbachtalhalle nach Häg eingeladen. Am Nachmittag fand eine Kindervorstellung statt. Gegen 20 Uhr füllte sich die Halle zusehends und Vorstandsmitglied Mike Zettler konnte eine Vielzahl von Gästen begrüßen. Zunächst spielten die Jungmusiker unter der Leitung von Ute Zettler einige Weihnachtslieder und ernteten reichlich Beifall. Nach einem kurzen Umbau ging der Vorhang auf für den lustigen Dreiakter von Heidi Mage, "Das Schmuckstück", mit der Laienspielgruppe der Kapelle. Diese sorgte schon gleich zu Beginn für Heiterkeit. Im Theaterstück ging es um das Ehepaar Merz, dessen Haussegen schief hängt, dazu kommt noch das neu erworbene Häuschen, das eine ewige Baustelle darstellt.

Unter der Regie von Beate Waßmer brachten Ernst-Josef Philipp, Marina Maier, Samuel Siebold, Verena Siebold, Tanja Köpfer, Daniel Köpfer, Vanessa Kiefer , Lena Rummel und Max Rümmele in ihren Rollen alle zum Lachen und ernteten reichlich Beifall. Sie wurden unterstützt von Maskenbildnerin Sandra Muckenhirn, für die Technik war Dierk Muckenhirn verantwortlich und als Souffleuse Daniela Maier.

Werbung


Mike Zettler dankte allen Laienspielern, Helferinnen und Helfern und machte auf das dreitägige Fest Ende Mai mit der Blasmusikformation "Jörg Bollin und das Mährische Feuer", für das es schon Karten im Vorverkauf gibt, die Baden-Power Party und das Kreistrachtenfest am 1. Juni aufmerksam.

Autor: khr