Mittelalter, Musik und Oldtimer-Lkws

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 10. September 2014

Schopfheim

Beim Fahrnauer Dorfherbst am kommenden Wochenende ist an drei Tagen reichlich Unterhaltung geboten.

FAHRNAU (BZ). Mittelaltermarkt, Musik und Oldtimer-Lkws: Am kommenden Wochenende, von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. September, findet wieder wie alle zwei Jahre der Fahrnauer Dorfherbst statt. Die Veranstalter, Vertreter der Fahrnauer Vereine sowie der evangelischen Kirchengemeinde Fahrnau, haben für ein vielseitiges Programm gesorgt.

Was gibt es am Freitag?: In diesem Jahr wird wieder ein großes Festzelt auf dem Schulhof aufgestellt, so dass im Fall eines eventuellen Regenschauers niemand nach Hause gehen muss. Der Fassanstich findet am Freitagabend um 18 Uhr statt. Für die anschließende musikalische Unterhaltung am Freitagabend sorgt die Zeller Wildsaumusik.

Was gibt es am Samstag?: Am Samstagnachmittag findet ab 14 Uhr auf dem Schulhof ein mittelalterlicher Markt statt, auf dem auch altes Handwerk vorgeführt wird. Immer wieder sind Gaukler und Jongleure auf dem Markt zu sehen und die Spielleute Skadefryd mit ihrer mittelalterlichen Musik zu hören. Die Pfadfinder laden Kinder ein zu einem Spieleprogramm. Ab etwa 21 Uhr spielen dann "Take Five" auf, die Band sorgt am Samstagabend für Party, Tanz und Unterhaltung.

Was gibt es am Sonntag?: Die Festivitäten am Sonntag beginnen um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Schulhof. Anschließend findet um 11 Uhr das traditionelle Frühschoppenkonzert des Musikvereins Fahrnau statt. Ab 9 Uhr wird auch die Hauptstraße zwischen der Einmündung Schulstraße bis zum alten Rathaus gesperrt sein, da dort eine Oldtimer-Lkw-Show zu sehen sein wird. Ab 13.30 Uhr sorgen die Pepperhouse Stompers für Stimmung.

Was gibt es zu essen? Neben Bewährtem wie Gegrilltes werden am Samstag beim mittelalterlichen Markt Schupfnudeln in Tonschalen angeboten sowie ein Grillbraten. Im Eingangsbereich der Schule ist eine Kaffeestube eingerichtet.

Wie wird der Erlös verteilt? Der Dorfherbst wird von den Fahrnauer Vereinen und der evangelischen Kirchengemeinde Fahrnau gemeinsam organisiert, so dass der ganze Erlös in eine Kasse geht und dann gleichmäßig unter den Mitwirkenden verteilt wird. Die Veranstalter freuen sich über einen zahlreichen Besuch.