Zur Navigation Zum Artikel

Dienstag, 11.12.2018

30 Nachwuchshüpfer trainieren auf Weltcupschnee der Neustädter Hochfirstschanze

Skispringen

30 Nachwuchshüpfer trainieren auf Weltcupschnee der Neustädter Hochfirstschanze

Trainer Philipp Rießle lockt die "Running Dragons" aus Waldau, Langenordnach, Hinterzarten und Breitnau auf zwei kleine Bakken im Auslauf des mächtigen Weltcup-Bakkens im Schmiedsbachtal Mehr


Andreas Wank in Lillehammer

Titiseer Skispringer landet in der zweiten Liga als Zehnter. Mehr

Sonntag, 09.12.2018

Egon Hirt, Vorsitzender Des Skiclubs Neustadt

GESICHT DER WOCHE: Vom Wetter besiegt

Am Telefon klingt Egon Hirts Stimme traurig: "Ja, das war eine sehr schwierige Entscheidung." Der 58-jährige Chef des Ski-Clubs Neustadt soll erklären, warum die Weltcup-Veranstaltung im Skispringen an diesem Wochenende in Titisee-Neustadt ... Mehr

Freitag, 07.12.2018

Nach Höhenflug gebremst

Nach Höhenflug gebremst

Skispringerin Ramona Straub hat Verständnis für die Absage ihres Heim-Weltcups in Neustadt. Mehr

Donnerstag, 06.12.2018

Was der Ausfall des Skisprung-Weltcups für Neustadt bedeutet

Abwicklung statt Absprung

Was der Ausfall des Skisprung-Weltcups für Neustadt bedeutet

Wenn die Küche kalt bleibt: Die Absage des Weltcups hat Auswirkungen auf Caterer, Lieferanten und Vereine, die sich um die Bewirtung der Besucher kümmern. Rund 2000 Tickets wurden bereits verkauft. Wie kommen die Skisprungfans nun an ihr Geld? Mehr

Mittwoch, 05.12.2018

Skisprungweltcup Neustadt abgesagt

Skisprungweltcup Neustadt abgesagt

Zu viel Wärme, zu viel Regen: Der Schnee auf der Hochfirstschanze zerfließt / Traum vom zehnten Doppelweltcup geplatzt. Mehr

Dienstag, 04.12.2018

So kam es zur Absage des Skisprung-Weltcups in Titisee-Neustadt

Titisee-Neustadt

So kam es zur Absage des Skisprung-Weltcups in Titisee-Neustadt

Die Wettervorhersage hatte alle Hoffnungen zunichte gemacht – dann kam die Absage: Kein Schnee, kein Skispringen. Die Enttäuschung in Titisee-Neustadt ist groß und die Folgen sind vielfältig. Mehr


Zu viel Regen und zu warm: Skisprung-Weltcup in Neustadt abgesagt

Wetter

Zu viel Regen und zu warm: Skisprung-Weltcup in Neustadt abgesagt

Der Neustädter Skisprung-Weltcup ist abgesagt. Das hat das Organisationskomitee am Nachmittag bekanntgegeben. Schuld ist das Wetter: Regen, milde Temperaturen und Wind. Mehr

Montag, 03.12.2018

Starke deutsche Frauen

Starke deutsche Frauen

Schwarzwälderin Ramona Straub Zweite in Lillehammer / Kampf um Schnee in Titisee-Neustadt. Mehr


Furioses Schwarzwaldduo

Furioses Schwarzwaldduo

Janosch Brugger gewinnt Weltcup-Klassiker / Ramona Straub springt erstmals auf Weltcuppodest. Mehr

Sonntag, 02.12.2018

400 Kubikmeter Schnee rutschen von der Hochfirstschanze

Titisee-Neustadt

400 Kubikmeter Schnee rutschen von der Hochfirstschanze

Auf der im Groben fertig präparierten Hochfirstschanze ist eine Woche vor dem Skisprung-Weltcup der Belag auf dem so genannten Aufsprunghügel zweimal abgerutscht. 50 Helfer leisten harte Arbeit, um die Veranstaltung zu retten. Mehr

Donnerstag, 29.11.2018

Gelassen in der Weltspitze

Gelassen in der Weltspitze

Skispringerin Ramona Straub startet heute in Lillehammer in den Weltcupwinter und freut sich auf das Heimspiel in Neustadt. Mehr

Mittwoch, 28.11.2018

GEWINNEN!

VIP-Tickets für die Weltcups der Skispringer Nächste Woche fliegen sie wieder, die weltbesten Schanzenpiloten in Titisee-Neustadt. Diesmal werden beim Weltcup-Wochenende vom 7. bis 9. Dezember erstmals Frauen und Männer am gleichen Ort von der ... Mehr

Dienstag, 27.11.2018

Zehnter Skisprung-Doppelweltcup in Neustadt gesichert

Gleichberechtigte Jubiläumsflüge

Zehnter Skisprung-Doppelweltcup in Neustadt gesichert

Neustadt ist bereit für den zehnten Skisprung-Doppelweltcup vom 7. bis 9. Dezember, bei dem erstmals auch die weltbesten Frauen von der Hochfirstschanze abheben. Mehr

Montag, 26.11.2018

Olympiasieger Wellinger grinst wieder

Zweiter Rang, Leyhe Sechster / Neustadt bereitet sich vor. Mehr

Freitag, 23.11.2018

Ein Versprechen für Titisee-Neustadt

Ein Versprechen für Titisee-Neustadt

STEPHAN LEYHE, Skispringer des SC Willingen, der seit sieben Jahren in Breitnau lebt und in Hinterzarten trainiert, landete beim Weltcupauftakt im polnischen Wisla im Einzelwettkampf auf Rang zwei und stand danach erstmals in seiner Karriere als ... Mehr

Montag, 19.11.2018

Zwei starke Schwarzwälder in Wisla

Zwei starke Schwarzwälder in Wisla

Skispringer Stephan Leyhe aus Breitnau schafft’s beim Weltcup-Start auf Platz zwei und damit erstmals überhaupt aufs Podest, David Siegel aus Neustadt wird 13. Mehr

Samstag, 17.11.2018

Leyhe Dritter in der Qualifikation

WISLA (dpa/BZ). Die sieben deutschen Skispringer haben sich geschlossen fürs erste Weltcup-Einzel im polnischen Wisla qualifiziert. Bei der Qualifikation am Freitagabend landete Stephan Leyhe aus Breitnau nach einem Sprung auf 133 Meter als ... Mehr

Freitag, 16.11.2018

Weiß aus der Fabrik für den Weltcup

Weiß aus der Fabrik für den Weltcup

SCHNEE ist in Zeiten des Klimawandels ein flüchtiges, von Wärme und Trockenheit bedrohtes Gut. Um die Kapriolen des Himmels auszutricksen, setzen die Veranstalter des Skisprung-Weltcups in Neustadt wie schon im vergangenen Jahr auf künstliches ... Mehr

Donnerstag, 15.11.2018

Furchtlos in die Tiefe: Schwarzwälder Skispringer starten im Weltcup

Wintersport

Furchtlos in die Tiefe: Schwarzwälder Skispringer starten im Weltcup

Am Wochenende beginnt der Weltcup der Skispringer in Wisla, in drei Wochen kommen die Schanzen-Stars nach Titisee-Neustadt. Ein Ausblick auf diesen Event. Mehr

Donnerstag, 08.11.2018

Der Skisprung-Trainer des Jahres kommt aus Schönwald

Schanzenversteher

Der Skisprung-Trainer des Jahres kommt aus Schönwald

Er verhilft anderen zu Höhenflügen: Rolf Schilli ist seit einem Vierteljahrhundert Flughelfer und jetzt als Skisprung-Trainer des Jahres ausgezeichnet worden. Mehr

Freitag, 26.10.2018

Rolf Schilli Trainer des Jahres

Rolf Schilli Trainer des Jahres

AUSGEZEICHNET ist die Arbeit von Skisprung-Landestrainer Rolf Schilli (rechts), hier im Winter bei der Präparierung der großen Rothaus-Schanze in Hinterzarten. Der Deutsche Skiverband hat den Schönwälder jetzt als Trainer des Jahres ... Mehr

Montag, 01.10.2018

Hinterzarten bleibt Standort beim Sommer-Grandprix

Skispringen

Hinterzarten bleibt Standort beim Sommer-Grandprix

Freude bei Schwarzwälder Skisprung-Fans: Auch im Sommer 2019 ist das Adler-Skistadion in Hinterzarten Austragungsort für Grandprix-Wettbewerbe. Mehr

Dienstag, 25.09.2018

Zuwachs auf der Schanze

Nachwuchsspringen lockt zahlreiche Talente nach Schönwald. Mehr

Donnerstag, 06.09.2018

Schecks für die Arbeit an der Basis

Schecks für die Arbeit an der Basis

Gundolf Fleischer, Präsident des Badischen Sportbunds, überreicht jeweils 5000 Euro an Skisprungnachwuchstrainer Rießle und Jäkle. Mehr